17.12.14 14:24 Uhr
 252
 

Ungarische Roma-Sängerin verklagt Beyoncé wegen angeblichem Plagiat

Superstar Beyoncé und ihr Mann Jay-Z werden wegen ihres Hits "Drunken in Love" verklagt, weil der angeblich ein Plagiat sein soll.

Die ungarische Roma-Sängerin Mitsou behauptet, der Song sei von dem Volkslied "Bajba, Bajba Pelem" gestohlen.

Zudem habe Beyoncé den Sinn des Liedes verändert, was sie verärgere: In dem Stück gehe es um Hoffnungslosigkeit, die beiden Musiker würden es jedoch missbrauchen, um "zu dem sexuellen Liedtext fremdländische Erotik" zu feiern.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Plagiat, Beyoncé Knowles, Roma
Quelle: sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2014 15:28 Uhr von Velbert3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aber warum kann eine Sängerin jemanden wegen der Nutzung eines Volksliedes verklagen? Es sei denn, sie hat das Lied selbst geschrieben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?