17.12.14 11:52 Uhr
 440
 

Bundesverfassungsgericht erklärt Erbschaftssteuer für zum Teil verfassungswidrig

Das Bundesverfassungsgericht hat zum Thema Erbschaftssteuer für Firmenerben geurteilt und diese zum Teil für verfassungswidrig erklärt.

Dass diese Erben massive steuerliche Privilegien erhielten, verstoße gegen das Grundgesetz.

Die Regierung rechtfertigte diese Steuervorteile mit dem Erhalt für Arbeitsplätze.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Teil, Bundesverfassungsgericht, Erbschaftssteuer
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2014 12:09 Uhr von MRaupach
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Das Bundesverfassungsgericht!

Ich liebe diese Richter!

Ohne sie wäre unser Staat schon lange am Ende!

Ist es eigentlich erlaubt ihnen ein Präsentkorb zu Weihnachten zu schicken ?

Zu dem eigentlichen Artikel:

Wenn die Bundesregierung die Erbschaftssteuer für zu hoch hält um die Arbeitsplätze zu erhalten, dann sollten sie sie gleich für alle senken oder abschaffen ;)

Dürfte übrigens auch die Kaufkraft und die Investitionen erhöhen!
Kommentar ansehen
17.12.2014 12:12 Uhr von Borgir
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, die Regierung wieder. Arbeitgeber- und Bonzenfreundlich wie man sie kennt. Es wundert einen ja gar nichts mehr.
Kommentar ansehen
17.12.2014 12:40 Uhr von mcdar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
...wenn man die Gesetze durchforstet, wird man noch vieles mehr finden, was eigentlich verfassungswidrig wäre...nur das wäre ja zu viel Arbeit, als das man es freiwillig machen würde...
Kommentar ansehen
17.12.2014 12:58 Uhr von IM45iHew
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Titel hab ich zuerst gedacht dass es verfassungswidrig ist wenn der Staat bereits versteuertes Geld nochmal besteuert... Tja zu früh gefreut
Kommentar ansehen
17.12.2014 13:02 Uhr von Knutscher
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
#Pegida übernehmen sie ;)

´Ach ne......sind ja keine Südländer :(
Kommentar ansehen
17.12.2014 13:50 Uhr von Rechtschreiber
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die Erbschaftssteuer gehört vollumfänglich und ersatzlos gestrichen! Das Geld, dass dort erneut versteuert wird, wurde zuvor schon zigfach versteuert.
Kommentar ansehen
17.12.2014 14:40 Uhr von Shifter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
trotzdem alles beschiss die vielen steuern, man zahlt zigmal steuern auf sein geld im laufe der jahre - sofern man dumm genug ist alles anzugeben

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?