17.12.14 10:10 Uhr
 10.326
 

CIA-Folterbericht: Alle Verbindungen zwischen Al Kaida und 9/11 wurden gefälscht

Der durch die US-Administration veröffentlichte CIA-Folterbericht offenbart nicht nur die Verhörmethoden in Guantanamo, mit denen von Inhaftierten Geständnisse erpresst wurden, sondern zeigt auch auf, dass Beweise zu Terroranschlägen vom 11. September 2001 in Verbindung mit Al Kaida, gefälscht wurden.

Der Bericht spricht zwar nicht von Lügen, behauptet aber, dass sämtliche Geständnisse von Inhaftierten zur Täterschaft Al Kaidas erfunden wurden, um weitere Terroranschläge zu verhindern. Die dabei erhaltenen Informationen, hätten sich sofern sie nachprüfbar war, als falsch erwiesen.

Keine einzige Aussage über die 19 Terrorverdächtigen, die sich in den Flugzeugen befanden, mit denen die Anschläge durchgeführt wurden, sei dem Bericht zufolge als verbindlich anzusehen. Warum die CIA die Berichte tatsächlich gefälscht habe, ist dem Papier nicht zu entnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mich_selbst
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CIA, Fälschung, 9/11, Al-Kaida
Quelle: voltairenet.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2014 10:32 Uhr von Klassenfeind
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
Logo!!!
Es gibt ja noch soo viele geschwärzte Seiten,.was für einen Grund könnte es dafür wohl geben !!??

Mal raten..
Kommentar ansehen
17.12.2014 10:38 Uhr von holly47
 
+40 | -2
 
ANZEIGEN
Warum die Berichte gefälscht waren,na weil die garnicht mehr anders können.
Kommentar ansehen
17.12.2014 10:39 Uhr von MRaupach
 
+80 | -12
 
ANZEIGEN
Wenn die Verschwörungstheorie plötzlich keine Theorie mehr ist, sondern Gewissheit...
Kommentar ansehen
17.12.2014 10:47 Uhr von TinFoilHead
 
+38 | -3
 
ANZEIGEN
Sind ja bestimmt auch alles nur Verschwörungstheorien...

...die so nach und nach "wahr" werden, im Bewusstsein der Menschheit, wahr waren sie schon immer.

Und der nächste Bush steht in den Startlöchern, alternativ dazu hätten wir die Clinton.

Tolle Aussichten...
Kommentar ansehen
17.12.2014 10:50 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Der Allmächtige bewahre uns davor !!!
Kommentar ansehen
17.12.2014 11:00 Uhr von Azureon
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Wie ich schon sagte, ich warte nur noch auf die echte Version von 9/11...
Kommentar ansehen
17.12.2014 11:15 Uhr von Interessierter
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Ich glaub auch, dass diese minutiös geplanten und zeitgleich durchgeführten Anschläge das zufällige Werk von verschiedenen Einzeltätern war.
Kommentar ansehen
17.12.2014 11:45 Uhr von derSchmu2.0
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Wirklich?!
Und wie kommts, dass die Anschläge alle parallel verliefen?
Also irgendeine Organisation mus doch dahinterstecken...oder hat der CIA die Anschläge selber angeordnet?
Kommentar ansehen
17.12.2014 11:51 Uhr von TooFar
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Bin kein SPD oder Schröder - Fan - aber froh, dass zumindest in diesem Fall sich Deutschland damals zurückgehalten hat. Zum selbstbestimmten Leben gehört auch kritisch mit Informationen aus dem eigenen Lager umzugehen und Fragen zu stellen.
Kommentar ansehen
17.12.2014 12:04 Uhr von T¡ppfehler
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Um an die wahren Hintermänner zu kommen, wäre es sicher sinnvoller gewesen, wenn die Guantanamo-Insassen die Wärter gefoltert hätten.
Kommentar ansehen
17.12.2014 12:05 Uhr von ThomasHambrecht
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Meine Version ist nach wie vor, dass der CIA von dem Attentat wusste - aber nichts unternahm.
Vielleicht sind die Insasse sogar zu Recht in Guantanamo - aber man will nicht, dass irgendjemand die echte Wahrheit dahinter erfährt. Also wird alles manipuliert, Aussagen gefälscht und jede Info erfunden.
Kommentar ansehen
17.12.2014 12:15 Uhr von Borgir
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Warum die CIA die Berichte gefälscht hat? Im Auftrag des Präsidenten, der das fertig stellen wollte, was sein Vater nicht geschafft hat. Um an die Ölquellen im Irak zu kommen....mehr Gründe brauchte die USA nicht.
Kommentar ansehen
17.12.2014 12:17 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
@Trallala2


"Die Nachricht ist, dass man einige Leute gefoltert hat und später behauptet hat die haben etwas zugegeben. Das bedeutet nicht, dass Al Quida entlastet ist. Es bedeutet nur, dass die Gefolterten nichts zugegeben haben."

Wenn man einen von uns Foltern würde, würde er auch nach einiger Zeit alles zugeben was man von ihm wissen will, alles! (Das ist seit dem Mittelalter bekannt)

Und wieso foltert man dann welche wenn man auf keinen Fall Informationen bekommt?

Um was zu vertuschen, natürlich.
Kommentar ansehen
17.12.2014 12:29 Uhr von hasennase
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
das hat colin powell schon vor jahren gesagt und war massgeblich für sein ausscheiden aus der regierung. was ist daran die news ?
Kommentar ansehen
17.12.2014 12:30 Uhr von Jaegg
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Trallala, Periganda und den anderen Affen ist es offenbar nicht erlaubt geopolitische / geostrategische Aktionen in einem rationalen Zusammenhang zu den vorangegangenen zu sehen. Da ist jedes geostrategische Vorgehen absolut isoliert und für sich gesehen natürlich immer gerechtfertigt. Was das Imperium sagt entspricht der Wahrheit und es ist egal ob dabei 1+1 = 3,142 ergibt. Das Imperium hat immer recht! *kchhh* Luke, ich bin deine Mutter! *kchhh*

Außerdem plant nach deren Ansicht Russland doch schon lange mit seinem Militärbudget, welches 1/10 der der Nato beträgt, Europa zu überrollen und anschließend die Welt zu beherrschen......

[ nachträglich editiert von Jaegg ]
Kommentar ansehen
17.12.2014 12:35 Uhr von Frekos
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Hast du keinen Feind - erschaffe ihn
Kommentar ansehen
17.12.2014 12:53 Uhr von mcdar
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Warum die CIA die Berichte tatsächlich gefälscht habe, ist dem Papier nicht zu entnehmen." -das ist doch offensichtlich, ein "Held" braucht immer einen Bösewicht, auch wenn er sich diesen selber erschaffen muss...
...USA ist pleite, das Klima wandelt sich dort Richtung Tropen usw. da muss man ja aggressiv gegen die Welt vorgehen und diese übertölpeln, auch mit dem Freihandelsabkommen uvm...
Kommentar ansehen
17.12.2014 13:01 Uhr von limasierra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jajaja, die Wahrheit wird niemals an die Öffentlichkeit gelangen und das ist bestimmt auch gut so.
Kommentar ansehen
17.12.2014 13:04 Uhr von tutnix
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Trallala2

folter ist deswegen noch keine geschichte, weil es genug menschen gibt, die vom denken her ganz klar noch im mittelalter angesiedelt sind.
Kommentar ansehen
17.12.2014 13:16 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Trallala2


"Zum Teil stimme ich dir zu, ich bin aber nicht mit deinen Schlussfolgerungen nicht einverstanden. Dass Menschen irgendwann etwas zugeben, nur um der Folter zu entgehen, das stimmt. Das muss aber nicht bedeuten, dass Folter nicht funktioniert. "

Doch genau das bedeutet es, genau das!

"Würde Folter nicht funktionieren, wäre sie seit dem Mittelalter Geschichte."

Das ist sie doch auch, zumindest in zivilisierten Ländern.

"Das Problem ist, dass sie funktionieren kann, aber auch nicht. Man kann sich auf Foltergefängnisse nie verlassen, da man nie weiß ob sie stimmen. Sie können aber stimmen."

Die Lottozahlen müssen zwar auch nicht stimmen, könnten sie aber, das bedeutet aber nicht das ich mein Ruhestand mit dem Jackpot plane.

"Um Geständnisse zu bekommen die die Regierung hören will, hätte man die Leute nicht foltern müssen. Es hätte einfach gereicht zu behaupten, dass sie es zugegeben haben. Vorteil, keine Schädigung des Rufs wegen Foltervorwürfe, kein Folterbreicht."

Ja

"Man ging also schon davon aus etwas zu erfahren."

Weil das Idioten sind!
Kommentar ansehen
17.12.2014 13:20 Uhr von Gorli
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2014 13:24 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Lol, irgendjemand hat diesen Artikel hier auf NetNewsExpress verlinkt, obwohl Voltaire.net seit dem 17.12.2014, 06:54:49 Uhr auf NNE mit dem Artikel zu sehen ist, der dem, in dem jetzt auf NNE verlinkten SN-Artikel, als Quelle Pate stand...

Auf SN wäre das ein zu sperrender Doublepost, oder?

Fands nur lustig, sollte kein Angriff sein.

xD
Kommentar ansehen
17.12.2014 13:26 Uhr von GottesBote
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Witziges Volk die Deutschen: Auf der einen Seite marschieren Otto-Normal-Bürger bei HoGeSa mit, und auf der anderen Seite wird der 9/11 für ein Fake gehalten.

Wenn die ersten Anschläge hier beginnen, würdet ihr euch Wünschen die CIA an eurer Seite zu haben.
Kommentar ansehen
17.12.2014 14:01 Uhr von Maedy
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Aha...ein Verschwörungstheoretiker erster Güte schreibt etwas und wird hier natürlich für bare Münze gehalten-bei euch läufts!-und nebenher macht man in der Quelle auch nochmal Werbung für das nette Büchlein-ich habe so einige fantasiebegabte Geschichtchen von ihm schon gelesen...sehr unterhaltsam,aber eben das was es ist- reiner Quatsch!
Kommentar ansehen
17.12.2014 14:17 Uhr von Big-E305
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
so und wann marschieren wir in die usa ein? würde gerne so n muamar al ghadafi selfie mit bush junior auf facebook posten, das wär so schön :)

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?