17.12.14 08:59 Uhr
 7.114
 

Worms: "Gefahr für öffentliche Ordnung" - Krippenspiel am Weihnachtsmarkt verboten

Am Weihnachtsmarkt in Worms sollte vergangenen Dienstag ein Krippenspiel am örtlichen Weihnachtsmarkt aufgeführt werden. Die Aufführung sollte unter anderem auch die Flucht Jesu und seiner Eltern nach Ägypten behandeln.

Die Stadt Worms lehnte die geplante Aufführung mit der Begründung "Nicht genauer definierte Darstellungen einer Krippenszene vor einer Krippe können zu Irritationen führen" ab. Es könne dabei zu missverständlichen Zuordnungen kommen.

Veranstalter einer Mahnwache, lokale Kirchenaktivisten und der örtliche Pfarrer reichten einen Eilantrag beim Mainzer Verwaltungsgericht ein, um die Veranstaltung dennoch stattfinden lassen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gefahr, Ordnung, Weihnachtsmarkt
Quelle: aktuell.evangelisch.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2014 08:59 Uhr von NoPq
 
+64 | -5
 
ANZEIGEN
"Das Evangelische Dekanat Worms-Wonnegau appellierte an die Verantwortlichen im Rathaus, sich wenn schon nicht dem Heiligen Geist, dann doch wenigstens dem "Geist unseres Grundgesetzes" zu öffnen."
Kommentar ansehen
17.12.2014 09:06 Uhr von Komikerr
 
+77 | -9
 
ANZEIGEN
Ich sag jetzt mal nix dazu.
Ich meine was soll ich denn schon sagen?

Das wir in nem ( noch ) christlich geprägten Land wohnen und das ganze mit Jesus, die heiligen aus dem Morgenland, dem Christkindl / Weihnachtsmann zu unserer Kultur gehören und dass darauf der kommende Feiertag sogar basiert?!?

Ich wünsch euch allen politisch inkorrekt fröhliche Weihnachten, lasst euch reich vom Christkindl beschenken und geht zur Messe und nen verdammt guten Rutsch ins neue Jahr.
Kommentar ansehen
17.12.2014 09:06 Uhr von blade31
 
+16 | -16
 
ANZEIGEN
"unter anderem auch die Flucht Jesu und seiner Eltern nach Ägypten behandeln. "

Das hab ich ja noch nie gehört...
Kommentar ansehen
17.12.2014 09:17 Uhr von Stray_Cat
 
+34 | -2
 
ANZEIGEN
Wurde gesagt, welcher Art diese Irritationen seien und wer davon betroffen würde?

Ich finde das sehr verwirrend.
Kommentar ansehen
17.12.2014 09:26 Uhr von Knutscher
 
+15 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2014 09:28 Uhr von TendenzRot
 
+14 | -12
 
ANZEIGEN
@blade31

> Das hab ich ja noch nie gehört...

Das ist ein weit verbreitetes Phänomen auf Shortnews. Gib dich nicht auf...
Kommentar ansehen
17.12.2014 09:40 Uhr von Komikerr
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
Märchen hin oder her, Weihnachten und die darauf folgenden Feiertage basieren aber nunmal auf diesem Märchen.
Du willst das der Grund vergessen wird?
OK, aber dann sollten alle nicht nur A sagen sondern auch B und Weihnachten wird gestrichen.
Ersatzlos.

Ebenso wie Ostern und Pfingsten und alle anderen auch.


Einer der wirklich positiven Effekte wäre dann bestimmt, dass Deutschland sich nimmer zu blamieren braucht bei diesen komischen Schul - Pisa - Vergleichen mit anderen Ländern, denn dann schrumpfen die Ferien enorm und die Wirtschaft wird bestimmt auch noch angekurbelt, denn mehr Arbeitszeit gleich mehr Produktivität
Kommentar ansehen
17.12.2014 10:22 Uhr von muehlie
 
+13 | -15
 
ANZEIGEN
@Mr._Latscho

Und ich kriege das Kotzen, wenn ich solche hohlen Kommentare wie deine lese. Machst du dir denn nie die Mühe, mal was nachzulesen und glaubst blind jeder noch so mies geschriebenen Nachricht hier?

Das Krippenspiel soll auf die aktuelle Lage der Flüchtlinge aufmerksam machen. Dementsprechend sind einige der Meinung, eine politische Botschaft hat nichts auf einer religiösen Veranstaltung zu tun. Oder man hat einfach Angst, dass die Darstellung beim rechten Gesocks "zu Irritationen" führen könnte.
http://www.tagesspiegel.de/...

Die Verblödung des Abendlandes ist offenbar kaum noch aufzuhalten!

@Para_shut:

Du bist auch so´n Kandidat: kommentierst, ohne Ahnung zu haben.

[ nachträglich editiert von muehlie ]
Kommentar ansehen
17.12.2014 10:24 Uhr von TendenzRot
 
+13 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2014 10:52 Uhr von quade34
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Da wundert es aber, dass die Stadt Worms einen " Weihnachtsmarkt" gestattete.
Kommentar ansehen
17.12.2014 10:56 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Es gibt genug aufgeklärte Menschen im Jahr 2014, die (alle!) Religionen und ihre Beweggründe durchschaut haben, klar können die sich gestört fühlen, durch solche Märchendarbietungen, die als religiöse Wahrheit verkauft werden, und nicht mit dem Hinweis versehen sind, das es sich um nichts anderes als einen Mythos handelt, der vielleicht dann wahr sein könnte, wenn man nur ganz, ganz fest dran glauben will.

Aber man kann auch einfach daran vorbeigehen, sich seinen Teil denken, und den Menschen ihren Spass lassen...
Kommentar ansehen
17.12.2014 10:59 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
"In Worms haben in den zurückliegenden Monaten regelmäßig Mahnwachen stattgefunden, seit die rechtsextreme NPD bei den Kommunalwahlen einen Sitz im Stadtrat erringen konnte. In Abwandlung dieser bereits genehmigten, regelmäßigen Proteste wollten die Verantwortlichen am 16. Dezember vor der auf dem Weihnachtsmarkt aufgebauten Krippe ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus setzen. Dazu habe er die entsprechende Passage aus dem Matthäusevangelium zur Flucht nach Ägypten und dem Kindermord von Bethlehem vorlesen wollen, sagte der Wormser Pfarrer Fritz Delp dem epd."
http://aktuell.evangelisch.de/...

Es geht wohl eher um die Befürchtung, daß die öffentliche Ordnung beeinträchtigt werden könnte, da es im benachbarten Darmstadt einen PEGIDA-Zweig namens DAGEDA gibt. Das will man sich nicht nach Worms (WOGEDA?) heranholen. Da ja ein Stempel der Piratenpartei auf dem Antrag (ein Mitglied der Piratenpartei ist Mitglied der Vertretung der evangelischen Gemeinde) war, versucht man wohl die Politik aus der Angelegenheit herauszuhalten, schließlich geht es ja um Ausübung der Religionsfreiheit und nicht um Wahlkampf.

[ nachträglich editiert von Sag_mir_Quando_sag ]
Kommentar ansehen
17.12.2014 11:09 Uhr von perMagna
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ Sag_mir_Quando_sag

Danke für die Info. Also hätte der Titel auch lauten können: Gemeinde stellt nicht formgerechten Antrag.
Kommentar ansehen
17.12.2014 11:57 Uhr von Frudd85
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
Hier scheinen so viele Hintergründe und Fakten noch unbekannt - aber vorsichtshalber mal schnell irgendwas gegen den Islam brüllen (Mr. Latscho) oder etwas komplett Falsches gegen Flüchtlinge (Bierente, Para_Shut).


Und @newsleser und quade:
http://www.bildblog.de/...
Kommentar ansehen
17.12.2014 12:14 Uhr von dommen
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Das sagend die nur präventiv, weil sich Mustafa und Aishe sonst nicht in ihrer Kultur respektiert fühlen. Wetten?
Kommentar ansehen
17.12.2014 12:39 Uhr von alex070
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@tsunami13

"Die verantwortlichen aus dem Amt entfernen und 10000 € Straf zahlen lassen. "

Ja, raus mit der NPD aus Worms!
Kommentar ansehen
17.12.2014 12:56 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@newsleser54 und @quade34 - ist diese Geschichte von der Umbenennung des Weihnachtmarkes nicht bereits als Fake herausgestellt worden?

@Frudd85 - ich denke mal gerade die beiden werden es nicht begreifen wollen und wenn man es ihnen 100x zeigt.
Kommentar ansehen
17.12.2014 12:57 Uhr von KaiserackerSK
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Durch solche Maßnahmen kriegen die PEGIDA-Proteste noch mehr Sinn. Der Verkauf der eigenen Identität und Geschichte unter dem Deckmantel der Integration geht einfach zu weit. Ich bin kein Christ und weiss deshalb auch nichts von der Geschichte Jesu nach seiner Geburt bis zu seinem Tode, aber der Pfarrer wird sich schon was dabei gedacht haben. Diese Proteste werden sich, so hoffe ich, friedlich über das ganze Land verteilen und die Menschen werden endlich merken welchen Parteien sie dies zu verdanken haben. Hoffentlich fällt das Volk nicht auf den Schwachsinn rein den unsere „Führerin“ Merkeln und ihre brav folgenden Parteigenossen anschließend von sich geben wenn sie bemerken dass es Gegenwind gibt.

Also an alle Menschen dieses Landes, es kann doch keinem egal sein dass unser Land von Politikern regiert wird die mehr Angst vor der Meinung anderer haben als den Mut für dieses Land ein zu stehen. Deutschland macht es immer allen recht und verschlimmert die Situation der hier schon lebenden Menschen mit so gut wie jeder Entscheidung. Und nun wundern sie sich über Gegenwind aus der Bevölkerung? Sie können von Glück reden das es den Menschen hier noch gut genug geht, denn sonst würde das Ganze nicht friedlich ablaufen. Aber irgendwann muss es anders kommen und wenn es kein Umdenken weg von dieser Politik gibt „wir machen es allen recht“ dann wird es schlimmer werden. Haben wir denn nicht gelernt von anderen Ländern deren Bevölkerung von der Politik einfach ignoriert wurde und die nur in die eigene Tasche entschieden haben?
Kommentar ansehen
17.12.2014 13:00 Uhr von alex070
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Achtung! Artikel lesen gefährdet die Dummheit!


@Suffkopp

"ist diese Geschichte von der Umbenennung des Weihnachtmarkes nicht bereits als Fake herausgestellt worden?"

Jepp, das war ein ziemlicher Fake.
Kommentar ansehen
17.12.2014 13:03 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
@KaiserackerSK - das Du die PEGIDA nicht als rechts ansiehst merkt man recht deutlich.

Und ich rede nur von der "Organisation PEGIDA" - nicht von den tausenden von Menschen die auf die Straße gehen. Die werden noch irgendwann selber merken welchen Rattenfängern sie auf den Leim gegangen sind.

Und nein: die allermeisten Teilnehmer der Märsche sind KEINE Nazis oder Rechte - es sind einfach nur verängstigte Bürger, allerdings gefüttert von den Halbwahrheiten der PEGIDA.

- jetzt spazieren sie
- als nächsten will PEGIDA Weihnachtslieder singen
- was kommt dann? Die ersten Korane werden demonstrativ verbrannt?

Und alles aus einem Bundesland das mit am wenigsten unter Asylanten zu leiden hat, aber dafür am meisten unter den Rechten.
Kommentar ansehen
17.12.2014 13:12 Uhr von Frudd85
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@Kaiseracker:

Hier scheint´s doch nicht mal mehr um irgendeine Vorbeugung für Asylanten/Migranten/Flüchtlinge zu gehen (von denen es sowieso bislang keine tatsächliche gibt) - wie kommst du darauf, dass in den Zusammenhang mit Pegida zu stellen?
Kommentar ansehen
17.12.2014 13:29 Uhr von Maedy
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Manche News werden hier nur geschrieben ,damit man sich so richtig auskotzen kann auf Kosten von Menschen,die garnichts dafür können. Das nennt man Schubladendenken und Vermischung von Tatsachen.
Kommentar ansehen
17.12.2014 14:07 Uhr von Schok
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Find ich gut, da sich eh alle mal wieder künstlich über etwas aufregen. Wo man selbst eigentlich gar nicht davon betroffen ist. Am besten Weihnachten bitte komplett abschaffen.
Winterfest kann kommen :D

EDIT das mit dem Weihnachtsmarkt auf winterfest umzubenennen war allerdings ein Fake. Nur mal so am Rande. Aber Hauptsache ist, ihr habt was, worüber ihr euch wieder aufregen könnt. Ihr seid schon ein komisches Völkchen xD

[ nachträglich editiert von Schok ]
Kommentar ansehen
17.12.2014 14:13 Uhr von maxyking
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Mr._Latscho von Seite 1 gibt ein gutes Beispiel das nicht der Islam sondern die Dummheit die Leute in die rechte Ecke treibt. Wobei natürlich Islam und Rechte eigentlich mehr gemeinsam haben als sie Trennt.
Kommentar ansehen
17.12.2014 14:30 Uhr von der_trompete
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hasse euch T...!

Refresh |<-- <-   1-25/54   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?