17.12.14 08:48 Uhr
 4.077
 

Robert-Koch-Institut: Darum sterben Männer früher

Laut Bericht, welchen die Forscher des Robert Koch-Instituts jetzt in Berlin vorstellten, leben Männer in Deutschland ungesünder und sterben früher als Frauen. Das Risikoverhalten gegenüber der eigenen Gesundheit führt vor allem bei Männern im Alter von 35 bis 65 Jahren zum frühen Tod.

Der höhere Tabakkonsum bei Männer gegenüber Frauen führt zu mehr Neuerkrankungen bei Lungenkrebs. Ebenfalls ist der Alkoholkonsum bei jedem dritten Mann ein Problem, auch illegale Drogen werden häufiger konsumiert als bei Frauen. Hinzu häufen sich Fettleibigkeit, Diabetes und Bluthochdruck beim Mann.

"Männer werden durch Präventionsangebote schlechter erreicht und nehmen diese wesentlich seltener in Anspruch als Frauen", so ein Bericht der Forscher. Durch ungesunden Lebensstil zu erkranken, ist bei Single-Männern ab 30 ebenfalls höher, als bei denen, die in einer Partnerschaft leben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Spiderboy
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Koch, Institut, Robert-Koch-Institut
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verschwörungstheoretiker sehen im September die Welt untergehen
Kürzeste Schlacht der Geschichte: Sultan nach 38 Minuten aus dem Palast gebombt
Niederlande/Leiden: Skelett von Tyrannosaurus rex wird freudig erwartet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2014 08:59 Uhr von rubberduck09
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Und der Karrieredruck von der Gesellschaft/Familie hat gaaaaar nix damit zu tun. Garantiert. Sicher. Auf jeden Fall.

Selten so eine Scheisse gelesen. Das sind eher Symptome von genanntem die dann natürlich ihre Auswirkungen haben. Die Ursache ist woanders.
Kommentar ansehen
17.12.2014 09:12 Uhr von Knutscher
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Haupttodesursache bei Männer sind wohl eher böse Weiber ;)
Kommentar ansehen
17.12.2014 09:55 Uhr von Kockott
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
ich würde auch meinen das Kinder und Ehefrau eine große Rolle spielen - kaum sind die Kinder auf der Welt erkennt man seine eigene Frau nicht mehr wieder und man sie die Frau ansich in einem anderen Licht
Kommentar ansehen
17.12.2014 11:23 Uhr von VerSus85
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ich stimmt euch zu! Kein Zweifel, die Weiber sind schuld.
Was eine Stange Zigaretten und eine Kiste Bier am Tag nicht schafft, schafft eine nörgelnde Alte.
Kommentar ansehen
17.12.2014 11:35 Uhr von Fomas
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist doch schon längst nachgewiesen, dass es am Arbeitsdruck und den körperlichen Schuftarbeiten liegt. Das Robert-Koch-Institut veröffentlich NUR Mist. Man kann nichts davon ernstnehmen.
Kommentar ansehen
17.12.2014 11:55 Uhr von tom_bola
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Robert-Koch-Institut: Darum sterben Männer früher

Ja, jetzt nicht mehr 21:00 Uhr sondern schon 19:00 Uhr.
Kommentar ansehen
17.12.2014 17:47 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ach und ich dachte, weil Männer immer die körperlich anstrengendere Arbeit erledigen müssen.

Bzw. fast alle Männer Vollzeitstellen haben, und Frauen mit Kinder meistens nur Halbtagsstellen.
Kommentar ansehen
19.12.2014 00:41 Uhr von Hugh
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ rubberduck09

Aber Du bist hier der Experte mit Durchblick, wie?

In meinem Psychologiestudium habe ich mich viel mit gruppenspezifischem (hier: unterschiedliche Geschlechter) Gesundheitsverhalten beschäftigt, es ist nun mal ein bedeutender Faktor, ob es Dir passt oder nicht.
Kommentar ansehen
19.12.2014 16:34 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Knutscher ....

hast du schon bemerkt, dass deine Logik sehr unlogisch ist? In der News steht, dass Single Männer früher sterben Männer die in einer Partnerschaft leben. Wie können dann die "Weiber" an deren Tod schuld sein, wenn sie gar nicht vorhanden sind. Aber schon der Ausdruck Weiber zeigt mir deine negative Meinung über Frauen. Nur ist es so, dass du einer Frau dein Leben zu verdanken hast.
Kommentar ansehen
20.12.2014 06:36 Uhr von Hugh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bogatyr


Das ist immer ganz witzig, wie sich Laien mit ihrer triefenden Überheblichkeit und nicht vorhandenem Fachwissen in den Vordergrund drängen, und empirische Forschung durch ihre eigene Weltanschauung ersetzen wollen.
Fragt sich, wer hier für die "Küchenpsychologie" (was ist das genau?) zuständig ist.

[ nachträglich editiert von Hugh ]
Kommentar ansehen
20.12.2014 23:15 Uhr von Hugh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bogatyr,

Deine Zeilen enthalten eigentlich nur Allgemeinplätze, die so etwas wie der scheinakademische Budenzauber eines Halbgebildeten sind. Viel Worte, aber kein Inhalt.
Was "theoretische Psychologie" sein soll und was "Ursachenforschung" wird Dein Geheimnis bleiben. Ich gehe mal davon aus, dass Du noch nie ein zeitgenössisches psychologisches Paper gelesen hast oder überhaupt die dahinter stehende Methodik verstehen würdest. Aber wenn es Dir in Deiner uninformierten Laienecke gefällt, werde ich Dich sicher nicht aus Deinem Sandkasten vertreiben.
Kommentar ansehen
26.12.2014 15:10 Uhr von klausy56
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Yippie-Ya-Yeah und da sollen wir Männer bis 67 Jahre und
länger Arbeiten gehen?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Mutter hätte mich vom Hof gejagt"- Schäfer Heinrich lehnt Dschungelcamp ab
Kurioser Feuerwehreinsatz: Gurken auf Straße mussten entfernt werden
David Hasselhoff verdingt sich künftig als Sänger auf einem Kreuzfahrtschiff


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?