17.12.14 08:44 Uhr
 1.217
 

Deutsche Bahn fordert, dass Fußballclubs für Kosten von Sonderzügen aufkommen

Zu den Bundesligaspielen in Deutschland setzt die Bahn vermehrt Sonderzüge ein, damit auch alle Fans pünktlich zum Spiel kommen. Nun fordert die DB jedoch eine regere Kostenbeteiligung der Fußballclubs, da die Kosten nicht mehr getragen werden können.

Laut Aussage der Deutschen Bahn gibt es immer wieder Vandalismus und Zerstörung, Kosten die von der DB getragen werden müssen. Die Sanktionen für solches Verhalten seitens der Fans bleiben aus, ein Kritikpunkt wie der Vorsitzende der Polizeigewerkschaft anbringt.

Die Bahn macht klar, dass sie die Kosten für solche Sonderzüge nicht mehr ewig tragen kann und stellt aber gleichzeitig fest, dass dies nicht als Drohung zu sehen ist. Es wird seitens der Bahn gehofft, dass die Fußballclubs mehr Kosten tragen und der Einsatz von Sonderzügen weiter möglich ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fußball, Bahn, Kosten, Deutsche, Deutsche Bahn
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2014 08:49 Uhr von rubberduck09
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
Ich hätt da mal einen Vorschlag:

Holt euch die Kohle für die zerstörten Sachen von den Leuten die das auch anrichten.
Kommentar ansehen
17.12.2014 09:02 Uhr von Komikerr
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Wer dafür verantwortlich ist, solls auch bezahlen?

Keine Ahnung wo da das Problem liegt und was der Fussballverein damit zu tun hat.
Kommentar ansehen
17.12.2014 09:11 Uhr von 4ZN