16.12.14 14:52 Uhr
 319
 

Russland: Scientologys Anerkennung steht eingehender Prüfung bevor

Das russische Justizministerium weigert sich die Statuten der Sekte eintragen zu lassen. Nun soll ein Weisenrat von Religionsexperten Scientology unter die Lupe nehmen.

Das Justizministerium begründet, dass die Satzungen von Scientology nicht dem Bundesgesetz der Religionsfreiheit genügen. Es wird darauf hingewiesen, dass Scientology ein eingetragenes Markenzeichen ist, dass dem Religious Technology Center in den USA gehört.

Demzufolge hat das Ministerium beim Stadtgericht Moskau einen Antrag eingebracht, die Moskauer Filiale zu verbieten. Schon seit 1996 wird Scientology vom Parlament als zerstörerische Organisation gesehen, und einige Bücher von Gründer L. Ron Hubbard sind aufgrund von Extremismus verboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Scientology, Prüfung, Anerkennung
Quelle: rapsinews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2014 15:30 Uhr von ar1234
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe mal, dass die Russen so vernünftig sind, Scientology tatsächlich zu verbieten. Das währe mal was Sinnvolles!
Kommentar ansehen
16.12.2014 15:45 Uhr von LRH
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Zwei totalitäre Systeme in einem Land sind halt genau eins zuviel.
Kommentar ansehen
16.12.2014 19:22 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich hoffe, es wird nicht anerkannt und verboten.
Kommentar ansehen
16.12.2014 22:32 Uhr von Kostello
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die anderen wollen immer nur, aber die Scientology ist nie.
Kommentar ansehen
18.12.2014 11:54 Uhr von Freedom668
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Oh, bitte! Die russische Regierung hat bereits zum zweiten Mal vor dem Europäischen Menschenrechtsgerichtshof verloren. Das Gericht sprach der Scientology Kirchen das Recht zu, gemäß den europäischen Menschenrechtskonventionen als religiöse Gemeinschaft eingetragen zu werden.
Was Politiker über Scientology denken oder zu wissen glauben, und was Scientology tatsächlich ist, waren schon immer zweierlei Schuh. Vor dem Europäischen Menschenrechtsgerichtshof und den Vereinten Nationen gilt Scientology zweifelsfrei als eine anerkannte Religion.
Der hier genannte Extremismus-Vorwurf wurde bereits 2011 aufgehoben.
Kommentar ansehen
18.12.2014 12:21 Uhr von XenuLovesYou
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie immer gilt OSAbine (Freedom668), Dokumente für deine Behauptungen!

Muss doch ein Leichtes sein, von den Vereinten Nationen und dem Europäischen Menschenrechtsgerichtshof das einzusehen.

Kannst du nicht? Na dann wird dich das bestimmt erfreuen:

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
18.12.2014 13:15 Uhr von mammamia
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Da hat das Europäische Menschenrechtsgericht bereits zweimal entschieden, dass Russland Scientology Kirchen eintragen muss, aber die scheinen es nicht zu kapieren Muss wohl auch ein drittes Mal entschieden werden.
Kommentar ansehen
23.12.2014 16:13 Uhr von mammamia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich müsste Short News 90% der Kommentare von Lamschippe wegen Verleumdung und Ehrverletzung löschen und vielleicht wird die Dame/der Herr mal als Beispiel in Lehrbüchern zitiert wie es in Kommentaren kein tieferes Niveau gibt.
Und noch was: Dass das höchste europäische Gericht Russland diesbezüglich schon zweimal verurteilt hat ist schlicht Tatsache.....

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?