16.12.14 14:33 Uhr
 828
 

Fußball: Torwart von Jahn Regensburg bezeichnet Fans als "asozial"

Der Torwart des krisengeschüttelten Vereins Jahn Regensburg zeigt in einem Interview wenig Verständnis für buhende Fans.

Stephan Loboué findet dieses Verhalten unmöglich und sagt: "Das ist asozial."

Angesichts der Themen Mobbing und Depressionen im Fußball sei es zudem heuchlerisch, wenn man dies einerseits beklagt und sich andererseits so benehme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Torwart, Jahn Regensburg, Stephan Loboué
Quelle: 11freunde.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2014 17:17 Uhr von Gimpor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Ranbonetti: Wo arbeitest du eigentlich? Würde gerne mal vorbeischauen und Dich vor Ort ausbuhen!
Kommentar ansehen
16.12.2014 18:53 Uhr von Pr1nZ_iVe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In Regenburg hat man nicht nur mit die günstigsten Tickets sondern auch das günstigste Bier im Stadion.

Wenn man also vom entrichteten Betrag auf sportlichen Erfolg schließen will, darf man also nicht viel erwarten.
Kommentar ansehen
17.12.2014 08:50 Uhr von ghostinside
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Jo klar, nach einer desolaten 0:6 Heimniederlage soll ich als Fan noch klatschen oder was?

Regensburg ist mit 9 Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz Letzter. Wenn er immer noch nicht die Lage begriffen hat, dann muss ein anderer Torwart ins Tor.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?