16.12.14 13:04 Uhr
 5.109
 

US-Medien alarmiert über Pegida-Bewegung: Rechtsextrem und immigrationsfeindlich

Die Demonstrationen der Pegida-Bewegung werden mittlerweile auch in den USA mit Besorgnis wahrgenommen.

Die renommierte "New York Times" berichtete sogar auf dem Titelblatt und bezeichnete Pegida als rechtsextrem und immigrationsfeindlich.

Auch in Großbritannien berichtet die BBC und "The Guardian", die sich wundern, dass Pegida den Slogan der DDR-Bürgerrechtsbewegung für rechtsextreme Proteste missbrauchen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: US, Bewegung, Pegida
Quelle: t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2014 13:10 Uhr von ted1405
 
+129 | -31
 
ANZEIGEN
... und die staatlichen Propaganda-Machinerien laufen wieder an, um uns allen zu erzählen, wie böse Pegida doch ist ...

Und das, wo Pegida sich absolut gegen jede Gewalt ausspricht und hier lediglich einen friedlichen Protest veranstaltet.

Bitte nicht falsch verstehen ... ich bin weder pro noch kon Pegida, aber wenn ich sehe, mit welchen Mitteln gerade versucht wird, das ganze durch die Medien zu zerlegen, dann lässt mich allein das eher pro Pegida werden. Irgend einen empfindlichen Nerv scheinen sie ja getroffen zu haben.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
16.12.2014 13:12 Uhr von rubberduck09
 
+80 | -11
 
ANZEIGEN
Grad in den USA wo man gegen Immigranten mit Panzern vorgeht... Schon klar...
Kommentar ansehen
16.12.2014 13:27 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+47 | -10
 
ANZEIGEN
"Bitte nicht falsch verstehen ... ich bin weder pro noch kon Pegida, aber wenn ich sehe, mit welchen Mitteln gerade versucht wird, das ganze durch die Medien zu zerlegen, dann lässt mich allein das eher pro Pegida werden. Irgend einen empfindlichen Nerv scheinen sie ja getroffen zu haben." (ted1405)
Der empfindliche Nerv ist die Kritik an den Medien.

Und die Aggressivität der Medien zeigt, daß sie sich auch getroffen fühlen.

Interessant: Es ist ein weltweites Phänomen.

Es sind nur 52 Prozent der Japaner zur Wahl gegangen.
Kommentar ansehen
16.12.2014 13:32 Uhr von Big-E305
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
@ted1405
ja so können es auch einige volksgruppen sehen die ständig mit ihren radikalen brüdern gleichgesetzt werden, alle schön über einen kamm scheren.
Kommentar ansehen
16.12.2014 13:42 Uhr von Frankone
 
+57 | -15
 
ANZEIGEN
Jaja , die Wahrheit ist halt immer unangenehm...

Deshalb graut es ja den Mächtigen der Welt vor solchen Siedepunkten. Hier verlieren sie jedesmal VIEL MACHT.... Und das ist mit allen Mitteln zu unterdrücken... ;-)

PEGIDA hat nichts mit NAZIS zu tun !!!
Jedem der gegen PEGIDA ist, sollte man SOFORT 5 "Asylsuchende" zu Unterbringung zur Verfügung stellen. Achtung! - ich habe hier gewußt das Wort "Asylsuchend" - Nicht "Kriegsflüchtling gewählt" !!!

Sicherlich treiben sich auch bei der PEGIDA paar Nazis rum, die aber bestimmt die Richtung gewiesen bekommen, so bald sie sich offen zu nazistischen Themen äußern. Ein paar Nazis gibts aber auch in jeder Partei, wie der CDU/CSU/FDP/LINKE/GRÜNE....
Die meisten Nazis gibts bei der sog. "ANTIFA",
das sind mit die Aggressivsten, die es bei uns überhaupt gibt... Und dort fallen die gar nicht auf ;-)

Man kann aber nur immer wieder wiederholen:

PEGIDA hat nichts mit NAZIS zu tun !!!

Das ist der reine Gehirnwäschebegriff der Medien dafür!

[ nachträglich editiert von Frankone ]
Kommentar ansehen
16.12.2014 13:49 Uhr von ghostinside
 
+17 | -16
 
ANZEIGEN
Ich bin kein Nazi, aber ich benutze die selben Argumente...
PEGIDA sind nicht alles NAZIS...Es sind auch nicht alles Demokraten...
Kommentar ansehen
16.12.2014 13:57 Uhr von AceVanSpace
 
+41 | -5
 
ANZEIGEN
Ja haut uns tot mit der Nazikeule...

Als ob hier jemand KZ´s errichten will....es wird protestiert gegen völlig außerkontrolle geratene Zuwanderungsbestimmungen. Bzw deren nicht durchsetzung.
Und gegen Glaubenskriege die Importiert werden....

Und aus meiner sicht bitte auch gegen Kriminelle Großfamilien.
Ob Albaner,Libanesen oder Araber.....von mir aus auch Holländer! (Um Politisch korrekt zu sein und keine Glaubensrichtung über einen kam zu scheeren :P)

[ nachträglich editiert von AceVanSpace ]
Kommentar ansehen
16.12.2014 14:14 Uhr von maxyking
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Die USA haben wohl eher ein Problem damit das hier Demonstrationen stattfinden die dem Staat nicht gefallen und trotzdem werden die Demonstranten nicht von der Polizei zusammengeschlagen. Wenn das in den USA jemand mit bekommt wollen die am ende ihre Meinungsfreiheit zurück.
Kommentar ansehen
16.12.2014 14:28 Uhr von Maverick Zero
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Aber wenn es um Mexikaner geht, dann sieht die Sache wieder anders aus...
Kommentar ansehen
16.12.2014 14:47 Uhr von nick-steel
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man "Rechtsextrem und immigrationsfeindlich" mit Rassismus gleichsetzt - und so verkehrt ist das nicht - dann sind die USA wirklich die "Richtigen" die sich hier beschweren!!!
Kommentar ansehen
16.12.2014 14:48 Uhr von KaiserackerSK
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Und es hat Wirkung.
Die USA und UK werfen mit Dreck nach Demonstranten die Angst davor haben das ihnen ihr eigenes Land fremd wird. Das unter dem Deckmantel der Integration den hier lebenden Menschen, Migranten genauso wie hier geborenen, die eigenen Bräuche und Traditionen genommen werden. Na was würden denn die Amerikaner machen wenn deren Regierung ihren Unabhängigkeitstag einfach umbenennen würde nur weil ja auch Menschen in den USA leben die an diesem Tag keine Unabhängigkeit feiern können weil ihr Heimatland im Kriegszustand ist. Und bei deren Problemen mit Rassismus würde ich wirklich die Füße still halten und die weißen Kapuzen weglegen
Kommentar ansehen
16.12.2014 15:04 Uhr von Aw350m3
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Die bösen Rechten aber auch immmer... :)

Wie lange will man sich noch die Märchen erzählen, dass die Rechten die bösen sind? Sollen diese Politiker doch mal was gescheites für ihr viel zu hohes Gehalt tun, dann gäbs solche Aufmärsche garnicht. Wir haben für alle Länder Geld, für jeden Menschen, aber sobald es um Deutschland, oder einen deutschen geht, haben wir nichts.

Wer wundert sich da noch, dass es immer mehr gibt, die sich dagegen wehren? Aber es sind ja am Ende immer nur die "bösen Nazis". Trauriges Deutschland - aktuell echt kein Land, auf das man stolz sein kann.
Kommentar ansehen
16.12.2014 15:15 Uhr von z3us-TM
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
wer jeden monat aus dem topf der steuerzahler sein leben finanziert MUSS ja dafür sein das immer mehr " REINKOMMEN" sollen die ihre villen und schlösser doch den migranten ihre tore öffnen ...

das leidige thema " mit gutem beispiel vorrangehen ! "
Kommentar ansehen
16.12.2014 15:36 Uhr von silent_warior
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Naja ... ist eben die USA.

Als sich hier in Deutschland mal über 100 rechte zusammengefunden hatten und grölend durch die Straßen marschiert sind, wurde das in den USA so aufbereitet als ob in ganz Deutschland hundert tausende von Nazis aufmarschiert sind ... und die Video-Bilder wurden auch so geschnitten und auf allen Sendern gezeigt.
Die Leute in den USA müssen gedacht haben dass Nazideutschland wieder da ist.

Es ist wahrscheinlich schön und nützlich von den eigentlichen Problemen mit irgend welchem Müll abzulenken.
Kommentar ansehen
16.12.2014 15:49 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.12.2014 16:11 Uhr von tom_bola
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@bleibcool

Ja, da vorne gleich am Plakat der Nazi, der macht aus seiner braunen Gesinnung kein Geheimnis.
Kommentar ansehen
16.12.2014 16:53 Uhr von Jonchaos
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.12.2014 17:03 Uhr von magnificus
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Es werden auch viele Plakate gezeigt, Gespräche geführt, die nichts mit der Asylpolitik zu tun haben.
Es geht mittlerweile um mehr. Und DAS ignorieren oder nur als NAZI Märsche abtun funktioniert nicht.

Man las/hörte sogar "Putin hilf uns"
Ganz neue Töne. lol

Mal sehen, was Berlin sagt, wenn es in 3-4 Wochen 30000 sind.
Kommentar ansehen
16.12.2014 18:38 Uhr von Golan
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
"Auch in Großbritannien berichtet die BBC und "The Guardian", die sich wundern, dass Pegida den Slogan der DDR-Bürgerrechtsbewegung für rechtsextreme Proteste missbrauchen kann."

Gerade die ENGLISCHE Presse muss hier ihr Maul aufreissen. Gerade DIE haben doch dafür gesorgt dass bei ihnen vor der Haustür 1400 Kinder "verschleppt, vergewaltigt, mißhandelt, verkauft" werden konnten. Dreckspack.

Ich kann nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte. ...

http://www.sezession.de/...
Kommentar ansehen
16.12.2014 18:58 Uhr von Botlike
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.12.2014 19:03 Uhr von blaupunkt123
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Haben wir schon den ersten April ?

Gerade die USA spricht von Rechtsextrem und sichern selber jede Grenze vor illegaler Zuwanderung ab und sind auch so gegen Ausländer...

Aber Deutschland das selbsternannte Einwanderungsland soll natürlich die Ausnahme bilden.
Kommentar ansehen
16.12.2014 19:08 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haben die ne selber das gleiche Problem?

Denke mal eher das ist eher mehr eine Protestdemo gegen die Politiker mehr.
Kommentar ansehen
16.12.2014 19:15 Uhr von Nebelfrost
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
zitat: "US-Medien alarmiert über Pegida-Bewegung"

die bekommen wohl angst, dass europa den weltherrschaftsplänen der USA entgleiten könnte.
Kommentar ansehen
16.12.2014 19:31 Uhr von Nebelfrost
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
pegida steht GEGEN eine islamisierung des abendlandes und generell gegen eine ausbreitung des islams in europa.

pegida steht GEGEN die gleichschaltung und desinformation seitens der großen deutschen medienhäuser.

pegida steht FÜR ein freundschaftliches bündnis mit russland und GEGEN den verbrecherstaat USA und dessen konzerne mit menschenverachtenden ausgeburten wie TTIP und CETA.

pegida steht GEGEN den krieg und FÜR den frieden.

pegida steht FÜR eine uneingeschränkte, sexuelle selbstbestimmung.
Kommentar ansehen
16.12.2014 19:56 Uhr von stimpfal
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Mich beunruhigen auch Typen in Amerika mit weissen Kapuzen, die brennende Kreuze aufstellen und schwarze Mitbürger jagen.

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?