16.12.14 11:30 Uhr
 231
 

Neues e-Book über Scientology: Die Sekte der Gier

Unter dem Titel "Scientology: The Cult of Greed" ist von Jon Atack ein neues e-Book erschienen und gibt einen Überblick über Gründer L. Ron Hubbard und Scientology.

Bereits 1990 brachte Atack das kritische Buch "A Piece of Blue Sky" (Ein Stück blauer Himmel) über Scientology heraus.

Das e-Book umfasst 83 Seiten mit 13.000 Wörtern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Scientology, Sekte, Neues, Gier
Quelle: tonyortega.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2014 13:50 Uhr von ChrisXsb
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Mir fehlt noch die Angabe wieviel Buchstaben und Satzzeichen es hat, Mehr für die News ist dir wohl nicht eingefallen.
Kommentar ansehen
16.12.2014 22:19 Uhr von Kostello
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scientology verfügt über unendlich viel Geld. Die nehmen anderen Menschen nur das Geld ab, um zu prüfen, ob die bereit sind, sich für das Allgemeinwohl zu opfern und nicht von Gier getrieben werden, damit die gefördert werden können. Um zu zeigen, dass sie das Geld gar nicht brauchen, werfen sie es an anderer Stelle wieder zum Fenster raus.
Kommentar ansehen
18.12.2014 21:02 Uhr von LuisedieErste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für "Schnell-Leser" vermutlich zu empfehlen bzw. wenn man sich nur kurz informieren will

a b e r

lesen Psychologen, Anwälte, Staatsanwälte eigentlich Bücher?

Jon Attack hat systematisch alle Quellen aufgeführt, ob es um Blubbards Lügen geht, um seine Zeit bei der Navy und wo er da gelogen hat, ob es um seine ganzen "in Mathe durchgefallen und eine kleine Seifen-Phobie mit Wäsche" geht...

ist es möglich, dass Blubbard auch noch ein kleiner Hypochonder war?

er hat was von Malaria-Symptomen erzählt, um einer Art Strafmassnahme der Navy zu entgehen, offensichtlich hat er das öfter gemacht, wenn unbequeme Dinge drohten, war man eben krank

irgendwann war mal was über diese Fragen im Auditing (nicht in dem Buch, zumindest bis jetzt nicht), es ging darum, ob man eben krank tun würde oder nicht essen würde um was zu erreichen oder so...keine Ahnung, wo ich das gelesen hab aber es waren wohl Auditing Fragen

schliesst da jemand von sich auf andere bzw. hat früher geschlossen, denn Blubbard ist tot...

eigentlich sind das kindliche Verhaltensweisen: ich will nicht zur Schule, also hab ich Bauchschmerzen (ok, manchmal hat man auch wirklich welche)

oder auch all diese Lügen von Blubbard, vielleicht hat er das tatsächlich so gesehen, wenn man Kinder fragt, wie gross etwas ist, kommt auch: soooo groooosss ....

der hatte echt fast alles, von wohl Phobien über etwas Hypochonder, Mathe durchgefallen, schlechte Augen, fiebrige Katarre...schlechtes Urteilsvermögen laut Navyakten

wenn man bedenkt, dass Sektenmitglieder ihren Guru normalerweise als Vorbild betrachten...hallo Psychiater....und Sekten arbeiten auch mit Phobien....passt denn ja offensichtlich ...Blubbard hatte diesen "Seifen-Anfall"

Mathe-Schwäche: wird nicht ein Gebäude in Californien zwangsversteigert obwohl nur zwei der Sektenorganisationen in den USA 1,2 Billionen Dollar wert sein sollen?

und warum hat Blubbard immer versucht, zur Navy zu kommen (sein Vater war da) aber nie versucht, in einer staatlichen Verwaltung zu arbeiten (seine Mutter war da in der Verwaltung) eigentlich ist Scientology ja noch verfassungsfeindlich und seine Mutter war mal Angestellte in einer städtischen? Verwaltung

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
20.12.2014 18:12 Uhr von LuisedieErste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HamburgerJung

Du bist doch Experte: stand irgendjemand hinter Blubbard?

der Typ hatte die Intelligenz nicht mit Löffeln gefressen, aber dieser ganze Sekten-und Narcononkram...zu schädlich und zuviel System, da muss man was über Biologie, Psychologie und keine Ahnung wissen...

Blubbard wusste darüber aber nichts...

also ist es doch möglich, dass da jemand im Hintergrund war? jemand, den er lange gekannt hat, seine Mutter, eine seiner Frauen, ein Freund...jemand, der eben so nicht bekannt ist, der aber bösartig und hinterhältig war und eben sowas wusste...Blubbard hatte die Intelligenz eben nicht mit Löffeln gefressen und solche Leute sind dann meistens eher also wenn dann eben gewalttätig aber nicht hinterhältig oder bösartig...für letztere beiden braucht man Intelligenz...



wieviele, die als Erwachsene da Mitglied wurden und dann ausgestiegen sind,hatten dann was, was sie vorher eben nicht hatten?
Jon Attack erwähnt, dass er Schulter- oder Rückenschmerzen hatte, und die Sekte ihm den nächsten OT Kurs verkaufen wollte, hatte er vorher auch schon sowas?

Blubbard hatte Rückenschmerzen, steht auch in Jon Attack

der hatte auch Phobien und keine Ahnung...

Phobien kann man verursachen...wenn Du einen Muffin willst und jedes Mal gibt`s einen Stromschlag...
(also so nach dem, was da grad über die CIA Experimente rausgekommen ist, Verhaltendingsbums, also antrainierte Phobien sozusagen)...was dann? Ist der Muffin schuld? der Strom? oder der A*** der Dir den Stromschlag verpasst?! Und hast Du dann eine Muffinphobie, eine Stromphobie oder erwischt Du irgendwann den A*** der Dir den Stromschlag verpasst hat?
eventuell kann man bei manchen damit viel antrainieren, Hypochondrie, Phobien, keine Ahnung Rückenschmerzen?
was ist mit dem Hole, diesen Verhören und angeblichen Kloschrubben mit Zahnbürste?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?