15.12.14 15:16 Uhr
 186
 

Küllstedt: 20-jähriger Golf-Fahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Aufgrund zu hoher Geschwindigkeit geriet am gestrigen frühen Sonntagmorgen gegen 5:30 Uhr ein 20-jähriger Golf-Fahrer auf der Hauptstraße in Küllstedt im Eichsfeld (Thüringen) von der Fahrbahn ab, raste über den Gehweg und prallte gegen die Ecke eines Hauses.

Da der junge Fahrer den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte, wurde er dabei gegen die Windschutzscheibe geschleudert.

Der 20-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Er stand möglicherweise unter Alkoholeinfluss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FraxinusExcelsior
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrer, Verkehrsunfall, Golf, schwer
Quelle: thueringer-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2014 18:01 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hätte er nicht noch ein wenig schneller fahren können? Dann hätte er den Darwin-Award sicher gehabt und wir etwas sichere Strassen...
Kommentar ansehen
15.12.2014 22:05 Uhr von Rechtschreiber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das klingt fast nach gebrochener Wirbelsäule. Ob sich das gelohnt hat? Aber cool war er wenigstens dabei.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?