15.12.14 14:56 Uhr
 343
 

Sachsen: Dramatischer Kutschenunfall auf dem Weihnachtsmarkt

Der Besuch des Weihnachtsmarktes in Oberwiesenthal endete für drei Frauen am vergangenen Sonntag im Krankenhaus. Sie hatten eine Kutschfahrt unternommen, doch diese lief nicht unfallfrei ab.

Durch einen lauten Knall scheuten plötzlich die Pferde der Kutsche und rannten los, die Kutsche wurde hinterher gezogen und stürzte schließlich einen Abhang hinunter.

Drei Frauen saßen noch in dem Gefährt, darunter eine 80-jährige Frau, die schwer verletzt wurde. Die beiden anderen Mitfahrerinnen (74 und 80 Jahre alt) kamen mit leichten Verletzungen davon. Auch die Pferde wurden bei den Unfall verletzt, werden aber vermutlich überleben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Sachsen, Weihnachtsmarkt
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2014 17:07 Uhr von langweiler48
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schlechter letzter Absatz.

Hättest du geschrieben eine der beiden 80 jährigen wurde schwer verletzt, wogegen die andere und ihre 74 jährige Begleiterin nur leicht verletzt wurden, wäre es stilistisch korrekt.

Das soll nur ein Hinweis sein
Kommentar ansehen
16.12.2014 14:35 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@proCrushial .......


Hast du mir das Minus gegeben?

Statt dir deine und meine Formulierung zu Gemüte führen und daraus zu lernen gibst du halt Minus, da man dich nicht belehrenbraucht.

Ein echter Nachfahre vom alten Crushial!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?