15.12.14 14:26 Uhr
 308
 

Griechenland: 4.000 Jahre alter Friedhof aus der Bronzezeit gefunden

Bei Bauarbeiten an einer Autobahn bei Platamonas haben Archäologen einen gut 4.000 Jahre alten Friedhof gefunden. Insgesamt fanden die Forscher 19 Gräber und die Überreste von zwei Häusern.

In den Gräbern befanden sich zahlreiche Grabbeigaben, wie mykenische Keramiken, Bronze-Armreifen und Bronze-Messer sowie Knochenperlen und gravierte Steine. Einige Gräber sind sehr klein, so dass diese vermutlich für Kinder gedacht waren.

Die beiden Gebäude stehen dicht beinander und scheinen Teil einer Siedlung gewesen zu sein. Aufgrund des Grundrisses datierten die Wissenschaftler die Gebäude und Gräber auf das frühe 2. Jahrtausend vor Christus.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Griechenland, Friedhof, Bronzezeit
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2014 14:26 Uhr von blonx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
In der Quelle findet man zahlreiche Fotos zu den verschiedenen Fundstücken und den Gräbern.
Bei der Zeitangabe widerspricht sich die Quelle irgendwie, deshalb habe ich mich auf eine Zeitangabe festgelegt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?