15.12.14 11:41 Uhr
 5.835
 

Norwegen: Reporter entdecken falsche Mobilfunkstationen in Regierungsviertel

Redakteure der norwegischen Tageszeitung "Aftenposten" haben in Oslo falsche Mobilfunkstationen entdeckt, die mitten im Regierungsviertel lokalisiert sind.

Die Politiker werden offenbar so von Unbekannten ausgespäht, was nun große Beunruhigung beim Inlandsgeheimdienst PST auslöst.

"Es würde mich nicht überraschen, wenn sich zeigen sollte, dass ausländische Mächte hinter der Platzierung der falschen Basisstationen stecken", so die Chefin Benedicte Bjørnland von PST.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Norwegen, Reporter, Regierungsviertel
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2014 11:45 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Gestern schon auf Heise z.B., lieber Spiegel:

Überwachungsgeräte im Osloer Regierungsviertel
http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
15.12.2014 12:26 Uhr von Stray_Cat
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Redakteure haben das herausgefunden.

Inlandsgeheimdienst ist beunruhigt.

Wow! Was machen die denn so den ganzen Tag?
Kommentar ansehen
15.12.2014 13:05 Uhr von mcdar
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
...das Abhorchen wird nur vorgeschoben, das eigentliche Ziel ist es die Gehirnmuster neu auszurichten... 8)hihi
Kommentar ansehen
15.12.2014 14:07 Uhr von gugge01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die „hoch“ und „gugg“-er . Wohl eher nicht die haben alle Zugriff auf alle Netzwerke und „echten“ Basisstationen.

Am Wahrscheinlichsten handelt es sich um nicht abgebaute Konkurs /Alt - Anlaen verschiedener Betreiber. Diese Altanlagen werden zum Teil umgewidmet und arbeiten jetzt als Stationen des nicht kommerziellen Hobbyfunker Netzwerkes.



Und die „Verschörer“ th. Erklärung wäre das es sich um ein EME-Netzwerk zu Massen-Beeinflussung handelt um z.b. das „Nutzvieh“ ruhig zu halten. So wie im machen HW Filmen. Derartige Experimente waren in den Achtzigern und Neunzigern große Mode, mit durchwachsenden Erfolg.
Ja ich weis klingt ziehmlich verückt , aber die „weisen und wohlmeinend Herrscher“ haben sich noch nie durch besonders umfassende geistige Gesundheit ausgezeichnet.



Die „verrückteste“ militärische Erklärung wäre, das es sich um ein Netzwerk von Jammern handelt das in Ernstfall die Endziel Navigation von Erstschlagmittel „stören“ soll.

[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
15.12.2014 14:41 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tja auch Paparazzos machen mal was Vernünftiges.
Kommentar ansehen
15.12.2014 17:35 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Darum alle fleissig CDU wählen, damit die global players freies spiel haben. Merkel und Seehofer sind eh zu blöd um zu kapieren wie sie dazu misbraucht werden den Staat und seine Einrichtungen zu verkaufen.
Kommentar ansehen
15.12.2014 18:17 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich hatte gedacht, das solche Mobilfunkstationen vor dem Bau erst einmal genehmigt werden müssen.. Na ja egal, einfach abklemmen! Irgend wer wird sich schon beschweren kommen.
Kommentar ansehen
16.12.2014 02:39 Uhr von fraro
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Stray_Cat

"Redakteure haben das herausgefunden.
Inlandsgeheimdienst ist beunruhigt.
Wow! Was machen die denn so den ganzen Tag?"

Na, die lesen Zeitung ;-)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?