15.12.14 11:15 Uhr
 2.389
 

Dänemark beansprucht riesiges Nordpolgebiet

Dänemark hat bei den Vereinten Nationen sein Anliegen in Bezug auf die Besitznahme des Nordpols vorgetragen, was eine Fläche von fast einer Million Quadratkilometern betrifft.

Damit könnte Kopenhagen möglicherweise einen Konflikt mit Russland und Kanada provozieren.

Allerdings dient dies laut Aussagen der Außenministerin Martin Lidegaard zur Sicherung des Königreichs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Xonax
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Dänemark, Gebiet, Nordpol
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2014 11:30 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Die EU in Nordamerika
Kommentar ansehen
15.12.2014 11:49 Uhr von ar1234
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Der Streit um den Nordpol dürfte noch recht heikel werden, da keiner einen realen Anspruch darauf hat. Da wohnt keiner, da ist kein Land und abgesehen von wissenschaftlichen Missionen und den ab und zu auch da mal auftauchenden Inuit gibts da auch kaum Menschen.
Kommentar ansehen
15.12.2014 12:58 Uhr von silent_warior
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Dänemark hat ein genau so gutes Recht auf dieses "Land" wie Russland oder Kanada.

Es wird wohl nur um irgend welche Rechte gehen um eigene Forschungsstädten betreiben zu können und sich an den möglichen Naturschätzen bedienen zu können.

Wohnen will da ganz sicher niemand ... bis auf ein paar Polarforscher vielleicht die das dort super spannend finden.
Kommentar ansehen
15.12.2014 13:06 Uhr von KaiserackerSK
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Also gibt es dort doch Menschen. Denen gehört das Land. Aber das ist doch egal, sie können sich nicht wehren. Momentan kann dort jeder machen was er will. Nach Öl bohren und überfischen bis nichts mehr da ist. Über die Probleme machen wir uns sorgen wenn es so weit ist. Was interessiert es uns das die Tiefseebohrungen Millionen Liter Öl in die See verlieren und das gesamte Ökosystem durch den Fischfang und das abladen von Müll (gibt ja keine Regeln) zerstört wird. Eine einwandfreie Zugehörigkeit wäre toll aber welche Institution soll denn bitte einen Kontinent, für die ganze Welt geltend, einer Nation zuweisen? Wenn ein anderer Staat dieses Urteil als für sich nicht gültig zurück weist stehen wir vor einem Krieg da Dänemark zur NATO gehört. Toll noch ein Brennpunkt den wir unbedingt brauchen.
Zur Not fragen wir Erdogan, der hat bestimmt Beweise dass die Türken zuerst den Nordpol besiedelt haben und er deswegen zu ihnen gehört.

PS:
Treffen sich zwei Planeten fragt der eine „Na wie geht es dir“. Der andere antwortet bedrückt „Ich habe Homosapiens“. Tröstend beruhigt der andere ihn „Das geht von alleine weg“
Kommentar ansehen
15.12.2014 14:41 Uhr von usambara
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Grönland ist doch dänisch
Kommentar ansehen
15.12.2014 17:58 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Grönland genießt in der EU allerdings weiterhin den Status eines ´assoziierten überseeischen Landes´ mit den Vorteilen einer Zollunion (vgl. Art. 188 EG-Vertrag)."
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
16.12.2014 11:45 Uhr von mr. wolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da sind doch überall schon russische Fahnen , sogar auf dem Grund

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?