15.12.14 10:01 Uhr
 1.748
 

Scharfschützen auf dem Maidan: Untersuchung zeigt auf Rechtsradikale

Der Politikwissenschaftler Ivan Katchanovski von der Universität Ottawa in Kanada hat sich den Tötungen von Demonstranten durch Scharfschützen im Februar auf dem Maidan angenommen und akribisch Bild- Ton- und Videomaterial ausgewertet.

Auf Grund der gesammelten Daten konnte Katchanovski einige Quellen von Scharfschützenpunkten mit Videoaufzeichnungen und Polizei-Funksprüchen verknüpfen, was ihm zu dem Schluss kommen lässt, dass die Schüsse nicht von den Sicherheitskräften sondern von organisierten rechtsradikalen Kräften kamen.

Es konnte nachgewiesen werden, dass vor allem aus dem Post- und dem Gewerkschaftsgebäude konstant in Richtung Maidan gefeuert wurde. Bekannte Personen des rechten Sektors mit Kampferfahrung befanden sich vor allem zu der Zeit in den Gebäuden und nicht mehr an der Front gegenüber den Polizeikräften.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mich_selbst
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Untersuchung, Rechtsradikale, Maidan
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2014 10:11 Uhr von Komikerr
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Und wer kniet sich nun vor den Berkut hin und entschuldigt sich unter Gewalteinwirkung vor denen?
Kommentar ansehen
15.12.2014 10:17 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Glaubwürdiger, vor allem für die Imperialisten, wäre es, wenn der Mann nicht gerade Ivan Katchanovski heissen würde...

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
15.12.2014 10:22 Uhr von Stray_Cat
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
War aber alles Verschwörungstheorie, nicht wahr?

voltaire.org hat das schon in der ersten Woche nach dem Geschehen dokumentiert. Mit Fotos, Hintermännern, Ablauf.

Auch, inwiefern die CIA beteiligt war.

Aber egal, Hauptsache, die Putschregierung wurde durchgesetzt.

Bin mal gespannt, wann endlich einer belegt, dass Kiew die AH17 abgeschossen hat. Nix bewiesen bisher, aber Sanktionen, die die Volkswirtschaften aus dem Lot bringen.

Washington freut´s: Wieder ein Schritt näher an der Welt-Alleinherrschaft. Eine einzige Macht! Kein Kräfte-Gleichgewicht.

Wie blöd muss man sein, dass man sich sowas wünscht?
Kommentar ansehen
15.12.2014 12:58 Uhr von yeah87
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Und die taten das wohl auch kostenlos ohne gezielte Auforderung.
Aber die Usa hat dort bestimmt ihre Arbeitnehmer belohnt
Kommentar ansehen
15.12.2014 14:56 Uhr von Trallala2
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Das Problem ist, dass es von TELEPOLIS kommt. TELEPOLIS hat seit beginn der Ukrainkrise eine Negativhaltung gegenüber Ukraine, EU und USA, steht dagegen immer positiv Russland gegenüber.

Wenn jemand meint, dass die Westmedien auf der Seite des Westens stehen und deshalb falsch berichten, dann ist das eine Aussage. Dann kann man aber nicht mit TELEPOLIS kommen und meinen die sind objektiv. Objektiv waren sie noch nie. Hier muss man also konsequent sein und sich fragen ob sie auch alles richtig berichten.

Ich werde mich jetzt nicht weiter dazu äußern, das interessiert sowieso keinen hier, aber wenn ich als Staat Heckenschützen gegen die eigene Bevölkerung einsetzte, ich glaube nicht, dass ich dann die in Polizisten oder Soldaten in eigenen Uniformen da hinstelle, damit auch jeder Hinz und Kunz mit einem Smartphone ein Foto von schießenden Polizisten oder Soldaten macht. Das verbietet schon der gesunde Menschenverstand.
Kommentar ansehen
15.12.2014 16:37 Uhr von HateDept
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Trallala2

Es behauptet ja niemand, dass die Heckenschützen vom Staat aufgestellt werden. Das Ganze ist eher ein weiteres Indiz dahingehend, dass die Maidan-Unruhen von Rechtsextremisten im Land ausgenutzt wurden, um politische Macht zu erlangen.

Laut der Wahlergebnisse haben die Rechtsextremen gar nicht so eine große Unterstützung. Was erreicht wurde ist allerdings, dass sich offenbar niemand mehr wagt, für oder gegen irgendetwas auf dem Maidan zu protestieren.

Warum Du die Objektivität von Telepolis kritisierst ist mir noch etwas unklar - letztlich stecken hinter den Berichten ja nur freie Autoren/Journalisten. Vermutlich wird man bei Telepolis auch Berichte finden, die tendenziell eher prowestlich sind (habe nicht nachgesehen).

Andererseits ist doch auch merkwürdig, dass unsere gleichgeschaltete Mainstream-Presse ausschließlich antirussisch berichtet und nicht mal kritisierte, dass sich bspw. Steinmeier nach der heißen Maidan-Phase mit Swoboda-Führern hat fotografieren lassen (das wäre in etwa so, als würde sich Steinmeier mit NPD-Kadern fotografieren lassen - unsere Presse würde ihn doch zerfetzen, oder nicht?).
Kommentar ansehen
15.12.2014 18:05 Uhr von Fabrizio
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die Neonazis von der Swoboda
gingen aus der 1991 gegründeten "Sozial-Nationalistischen Partei der Ukraine" hervor, deren Wolfsrunen Symbol einem Hakenkreuz ähnelte. 2004 schloss sich die SNPU mit anderen Gruppen zusammen und wurde in Swoboda umbenannt. Tjahnibok rühmte damals in einer Rede eine Miliz aus dem Zweiten Weltkrieg, die gegen Russen, Deutsche, Juden und "anderen Abschaum" gekämpft habe.
Na dann... Noch Fragen?

http://www.zeit.de/...

[ nachträglich editiert von Fabrizio ]
Kommentar ansehen
15.12.2014 18:54 Uhr von architeutes
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Könnten auch Russen gewesen sein !!!!
Solche Behauptungen sind einfach nur Meinungsmache die speziell für diejenigen gemacht werden die darauf abfahren , wie hier zum Beispiel.
Kommentar ansehen
15.12.2014 19:39 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So, wie jeder Mensch einen Fingerabdruck und eine ganz bestimmte Handschrift hat, genauso hat auch jede "Organisation" seine Methoden und seine ganz spezielle Handschrift!
Es ist nur erstaunlich, das die "Berechnungen" solcher "Intriganten" nicht gleich aufgehen, sondern tatsächlich mal hinterfragt und überprüft werden!!!!!!
Bin sehr gespannt, was da noch aufgedeckt, bzw. vertuscht und ignoriert wird!!!
Kommentar ansehen
15.12.2014 19:54 Uhr von Ottoman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
https://www.youtube.com/...

Das sieht ARD und ZDF nicht auch nicht Frau Merkel! schande! und wir zahlen GEZ gebühren?!?!
Kommentar ansehen
15.12.2014 22:25 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@yeah87:
"
Und die taten das wohl auch kostenlos ohne gezielte Auforderung.
Aber die Usa hat dort bestimmt ihre Arbeitnehmer belohnt "

Es waren keine Arbeitnehmer sondern "Subunternehmer".
(siehe Folterbericht, sorry erweiterte Verhörmethodenbericht)
Kommentar ansehen
15.12.2014 22:32 Uhr von Zephram
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Seit wann sind "Rechtsradikale" mit Scharfschützengewehren ausgestattet ? Die Story ist doch Bullshit ...

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
15.12.2014 23:40 Uhr von ROBKAYE
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das hatte Frontal21 bereits vor einem halben Jahr ermittelt, aber da wollten es die Politik-Darsteller aus der EU einfach noch nicht hören... Verschwörungstheorien sollen es gewesen sein, so wie immer halt... Es gibt keine Verschwörungstheorien... Es gibt nur noch Verschwörungen satt und reichlich... Wird Zeit, dass die Bevölkerung der EU das auch langsam mal in den Schädel bekommt...

@Zephram
Und seit wann machst du hier den Berufskomiker?

@architeutes
...und seit wann treten @Zephram und du gemeinsam als Komiker auf?


[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
15.12.2014 23:56 Uhr von einerwirdswissen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@architeutes:
"Könnten auch Russen gewesen sein !!!!
Solche Behauptungen sind einfach nur Meinungsmache die speziell für diejenigen gemacht werden die darauf abfahren , wie hier zum Beispiel. "

Könnten auch CIA-Agenten gewesen sein !!!!
Solche Behauptungen sind einfach nur Meinungsmache die speziell für diejenigen gemacht werden die darauf abfahren , wie hier zum Beispiel.

Wie Recht du hast.
Kommentar ansehen
16.12.2014 00:51 Uhr von Trallala2
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@HateDept

Zuerst zu Telepolis. Jedes mal wenn ich in Telepolis zu Thema Ukraine oder Russland lese, ist der Standpunkt klar. Man versucht nicht mal so zu tun als ob man objektiv wäre.

"Das Ganze ist eher ein weiteres Indiz dahingehend, dass die Maidan-Unruhen von Rechtsextremisten im Land ausgenutzt wurden, um politische Macht zu erlangen."

Ohne die Rechten jetzt abzuwerten oder zu verharmlosen, aber warum sollen mich paar Rechte schocken? Hier wird so getan als ob Adolf auferstanden wäre und die NSDAP 2.0 gegründet hätte. Wie gesagt, ich will die nicht verharmlosen, aber ihre Bedeutung wird künstlich aufgebauscht. Sie sind Mittel zum Zweck. Es sind Rechte, Rechte sind Böse, in Ukraine gibt es Rechte = Ukraine ist böse. Sie sind nicht wirklich von Bedeutung, sie machen vielleicht Krach, sind laut, über sie wird berichtet, aber wichtig sind sie nicht. Aber sie eignen sich wunderbar dazu den Ruf der Maidan Proteste und der neuen Regierung zu ruinieren.

"Andererseits ist doch auch merkwürdig, dass unsere gleichgeschaltete Mainstream-Presse ausschließlich antirussisch berichtet"

Die Presse ist zu kritisieren, aber gleichgeschaltet ist sie nicht. Würden sie morgen die Ukraine kritisieren und Putin loben, wäre die gleiche Presse ab morgen plötzlich objektiv und frei.

Ich meine, du behauptest die Presse ist gleichgeschaltet, aber hast du es untersucht? Hast du tatsächlich über Wochen und Monaten Artikel untersucht und verglichen um es zu prüfen? Oder läufst du wie ein Schaf der Herde nach und behauptest, dass die Presse gleichgeschaltet ist, weil es die Herde auch behauptet?

"Steinmeier nach der heißen Maidan-Phase mit Swoboda-Führern hat fotografieren lassen"

Bist du hier Objektiv? Steinmeier hat sich mit Führern der Maidan-Phase getroffen und einer davon war der Swoboda-Führer. Er hat sich also nicht mit Swoboda-Führern getroffen und fotografiert, sondern mit einer allgemeinen Gruppe. Darunter war eben der besagte Mann.

Ich brauchte eine Minuten im Internet um das rauszufinden. Ich danke also nicht, dass hioer einer wirklich der Meinung ist, dass Steinmaier sich mit Swoboda-Führern trift, aber so kann man die Massen manipulieren.

Und das ist es was mich hier bei der Pro-Russland-Fraktion so stört - alles was sie sagen stellt sich nach einer kurzen Recherche als anders hin. Und wenn einer versucht mich zu manipulieren, dann werde ich böse.
Kommentar ansehen
17.12.2014 02:17 Uhr von AMB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So kann man Mitstreiter, die einem zu mächtig werden auch beseitigen.

Glaube Stahlin hat auch alle beseitigt, die ihm gefährlich werden konnten.
Kommentar ansehen
18.12.2014 15:46 Uhr von HateDept
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Trallala

Du meinst also unterm Strich, die Bedeutung der Rechtsradikalen in der Ukraine wird künstlich aufgebauscht? Ich sehe das definitiv anders. Das war schon zu Janukovitschs Zeiten ein Problem - bspw. durch die Heroisierung ehem. ukrainischer SS-Schergen.

Warum das die EU bis jetzt nicht kritisiert ist mir nicht klar. Ich rede zudem eindeutig von Rechtsradikalen - also von reationären Rechten!!! Ich rede davon, dass diese ihre eigenen Kampftrupps aufstellen, die Staßensperren errichtet hatten, die u.a. auch politische Gegner verfolgen, verprügeln und auch schon mehrfach gemordet haben (bspw. im Gewerkschaftshaus in Odessa). Diese halten m.E. die normalen Ukrainer von weiteren Protesten auf dem Maidan ab - somit ist der Weg für eine neoliberale/rechte Regierung frei (ich rede also tatsächlich von einer Art Putsch). Hinzu kommt, dass diese Regierung, bestehend aus konservativen, rechten und rechtsextremen Kräften von der EU/USA akzeptiert werden. Die Ukrainer haben demnach vorerst schlechte Chancen eine andere Regierung zu etablieren (so wie in Jugoslawien).

"Die Presse ist zu kritisieren, aber gleichgeschaltet ist sie nicht." - die Mainstream-Presse (wie von mir erwähnt) aber schon ... nicht nur zu diesem Thema!

"Hast du tatsächlich über Wochen und Monaten Artikel untersucht und verglichen um es zu prüfen?" - ja! über Monate_ ...

"Oder läufst du wie ein Schaf der Herde nach und behauptest, dass die Presse gleichgeschaltet ist, weil es die Herde auch behauptet?" - auf die Idee käme ich gar nicht. Wie kommst Du darauf?


""Steinmeier nach der heißen Maidan-Phase mit Swoboda-Führern hat fotografieren lassen""

- was meinst Du mit der Frage: "Bist du hier Objektiv?"??? Hat er doch! ...
Gäbe es in D irgendein Treffen, an dem neben Politikern auch ein NPD-Mitglied teilnähme, würde sich Steinmeier dann mit diesem NPD-Mitglied + der NPD-Fahne im Hintergrund fotografieren lassen? Bzw., denkst Du nicht, die Presse würde ihn dafür zerfetzen?

"... aber so kann man die Massen manipulieren." ... ??? Kann man das so leicht, ja? Ich dachte wir tauschen hier einfach nur unsere Meinungen und Gedanken aus und erklären diese möglichst plausibel! Mir ist ehrlich gesagt generell nicht ganz klar, was Dein Problem ist. Doch nicht etwa, dass es andere Gedanken und Meinungen als Deine gibt, oder ;o). Deine Argumente überzeugen mich nicht.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?