15.12.14 09:51 Uhr
 281
 

Mitten im Weihnachtsgeschäft: Bei Amazon wird wieder gestreikt

Auch wenn die ganze Republik sich gerade im Weihnachtseinkauf befindet, bei Amazon wird wieder gestreikt.

Die Gewerkschaft Verdi hat den Ausstand für drei Tage angesetzt. Betroffen sind die Standorte Bad Hersfeld in Hessen, Leipzig in Sachsen, Graben in Bayern sowie Rheinberg und Werne in Nordrhein-Westfalen.

Gewerkschaftssekretär Heiner Reimann sagte: "Wir machen so lange weiter, bis wir denken, dass ein gerechtes Niveau für die Mitarbeiter von Amazon erreicht ist." Amazon hat angekündigt, trotz des Streiks die Kunden zuverlässig beliefern zu wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streik, Amazon, Weihnachtsgeschäft
Quelle: express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Trend zu alternativen Beerdigungen: Immer mehr Friedhöfe sterben
Bus- und Bahnfahren wird zum Jahreswechsel teurer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2014 10:03 Uhr von asianlolihunter
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Hoffentlich haut Amazon so schnell wie möglich aus Deutschland ab. Danach können die leute beim Jobcenter weiter Streiken :)
Kommentar ansehen
15.12.2014 10:06 Uhr von Maedy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...und wenn da wieder Ruhe einkehrt,dann gehts weiter bei Zalando....
Kommentar ansehen
15.12.2014 10:22 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll diese Einstellung mit Einzelhandlung von Verdi eigentlich? Haben die Mitarbeiter von Amazon (die betroffen sind) denn überhaupt Kundenkontakt? Daran würde ich das festmachen und ich glaube die _wenigsten_ haben Kontakt mit dem Kunden. Deshalb finde ich Logistik schon korrekt. Verdi sollte also eher dafür eintreten dass der Logistik-Tarifvertrag entsprechend verbessert wird und nicht fadenscheinige Gründe vorlegen.

Die Lagermitarbeiter von Amazon sind großteils arme Würstchen die froh sind irgendeinen Job zu haben; auf deren Rücken jetzt Machtkämpfe austragen die diese Mitarbeiter aber eher schädigen als ihnen helfen halte ich für den falschen Weg.
Kommentar ansehen
15.12.2014 13:11 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2014 23:08 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Pille-Palle! mit den Spassgewerkschaten hier.
In Belgien "DAS" ist ein Streik!

[ nachträglich editiert von Sonny61 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?