15.12.14 09:26 Uhr
 290
 

WhatsApp: Gibt es bald eine Version für den Desktop?

WhatsApp ist bei den Nutzern zu einen der beliebtesten Messenger weltweit aufgestiegen. Allerdings gibt es die Software zurzeit nur für mobile Endgeräte.

Doch das könnte sich in Zukunft vielleicht ändern. So wie es aussieht, könnte es WhatsApp bald nicht nur für Smartphone und Co geben, sondern auch für den Desktop-PC.

Auch wenn die Macher bisher einer Desktop-Version immer eine Absage erteilten. Hinweise auf eine Desktop-Version wurden nun im Quelltext des Messengers entdeckt. Demnach könnte es sein, dass WhatsApp bald über den Browser ausführbar ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC, Version, WhatsApp, Desktop
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Galaxy S8: Samsung will bei virtuellem Assistenten Apples Siri übertreffen
Google hat Probleme mit Anzeigenkunden wegen Hassvideos
Trend zu Journalisten-Robots und sprachgesteuerten Tablets

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2014 09:43 Uhr von jschling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wäre auf jedenfall eine deutliche Verbesserung für den Messanger, wenn er auch via PC nutzbar wäre
Kommentar ansehen
15.12.2014 10:04 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Die sollen den Quatsch mal alle schön auf ihrem Spyphone benutzen, niemand, der bei Sinnen ist, würde sich dieses Propgramm auf den PC schmeissen!!!
Kommentar ansehen
15.12.2014 11:50 Uhr von Cinedom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Programm gibt es schon, das heißt WhatsRemote

[ nachträglich editiert von Cinedom ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz
Belgien: Nach London-Attacke - Anschlagversuch in Antwerpen gescheitert
Terroranschlag in London: Täter war Brite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?