14.12.14 14:26 Uhr
 401
 

Landkreis Leer: Jägerin schießt versehentlich einen Mann an

Im Landkreis Leer hat es am Samstag einen Jagdunfall gegeben, bei dem ein 36 Jahre alter Hundeführer angeschossen wurde.

Eine 48-jährige Jägerin wollte einen Marder schießen und traf aus Versehen den Mann in den Oberkörper. Der Verletzte kam in eine Klinik.

Die Polizei hat sich eingeschaltet und die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Schuss, Jäger, Landkreis, Leer
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2014 15:25 Uhr von Phoenix3141
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"Eine 48-jährige Jägerin wollte einen Marder schießen"

War sicherlich um den Wildbestand nachhaltig zu kontrollieren und nicht aus purem Spaß am Töten. Immer diese gemeinen Marder!

[/Sarkasmus off]
Kommentar ansehen
14.12.2014 15:42 Uhr von Strassenmeister
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"" traf aus Versehen den Mann in den Oberkörper""
Was für Marder haben die dort!
Kommentar ansehen
14.12.2014 16:07 Uhr von quade34
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Sie war wohl ledig und hatte auf Beute gehofft. Dumm gelaufen.
Kommentar ansehen
15.12.2014 06:50 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Marder werden aus etwa 5m Entfernung mit Schrot geschossen!
Kommentar ansehen
15.12.2014 08:57 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Gott... jetzt kommt mal wieder runter! Habt ihr denn noch nie einen Mann mit einem Marder verwechselt??? Passiert doch andauernd!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?