14.12.14 08:31 Uhr
 168
 

Niederlande: Wildtiere im Zirkus sind künftig verboten

In den Niederlanden wurde nun ein Gesetz zum Schutz von Wildtieren verabschiedet. Künftig wird es keine Tiger, Löwen und andere Wildtiere in Zirkussen geben, Zuwiderhandlungen werden bestraft.

Die Staatssekretärin ließ verlauten, dass der Tierschutz deutlich wichtiger ist, als das Vergnügen der Menschen.

In Europa gibt es bereits mehrere Länder, die mit einem solchen Verbot für den Tierschutz sorgten, nur Deutschland zieht nicht nach. Zuletzt wurde vom Bundesrat ein entsprechendes Gesetz gefordert, aber abgelehnt. Hierzulande kann erst eingeschritten werden, wenn die Tiere nachweislich leiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Niederlande, Zirkus
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2014 09:07 Uhr von Schnulli007
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nachweislich leiden...?
Sind die bekloppt? Kein Tier fühlt sich in Gefangenschaft wohl denn es führt ein grausames Leben.
Und dazu kommen noch die Tierquälereien, wenn den Tieren mit Gewalt ominöse Dressuren beigebracht werden.
Das gehört alles verboten - strikt.
Kommentar ansehen
14.12.2014 09:37 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Oberlehrer, zwischen einem Zoo und einem Zirkus gibt es gewisse Unterschiede.
Kommentar ansehen
14.12.2014 09:47 Uhr von Borgir
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr gut.
Kommentar ansehen
14.12.2014 09:48 Uhr von Arne 67
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland das Land der Geldverdiener.! So lange damit Geld verdient wird, muss der Tierschutz hinten ansthen.
Kommentar ansehen
14.12.2014 10:31 Uhr von Trallala2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bei all dem Tierschutz wilder Tiere in Zoos darf man eines nicht vergessen: um es so wie in der Wildnis zu machen müsste man mindestens ein mal pro Tag die Löwen auf die Antilopen hetzen, und einige auch gelegentlich reißen lassen, Auch müsste man die Tiere gelegentlich paar Tage hungern lassen und falls sie sich verletzten nicht behandeln, sondern wieder den wilden Tieren vorwerfen.

Natürlich ist das Leben im Zoo langweilig, aber das Leben in der freien Wildbann ist gefährlicher.
Kommentar ansehen
14.12.2014 10:40 Uhr von usambara
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Trallala2 in Spanien hat man passenden Ersatz dafür
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
14.12.2014 11:38 Uhr von Shalanor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee. Wenn die nachfolgenden Generationen GARKEINEN Bezug mehr zu fremden Tieren haben sehe ich rosige Zeiten für den Tierschutz in entfernteren Ländern auf uns zukommen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?