13.12.14 17:31 Uhr
 1.483
 

Bei Mazda wachsen die Stoßfänger an den Fahrzeugen in Zukunft nach

Beim japanischen Autobauer Mazda sollen in Zukunft alle Plastikteile an den Fahrzeugen, wie zum Beispiel Stoßstangen, aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen.

Neben diesem Aspekt weiter vorteilhaft: Das Material kann eingefärbt werden und muss nicht mehr speziell lackiert werden.

Die ersten dieser neuartigen Plastikteile werden aber dann doch im Innenraum des neuen MX-5 verbaut.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Zukunft, Mazda, Stoßstange
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Porsches neuer Straßenrennwagen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2014 19:57 Uhr von Arne 67
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Und wieso sollen jetzt die Stoßfänger "nachwachsen" ?? Laut Meldung wachsen nur die Rohstoffe nach....
Kommentar ansehen
13.12.2014 23:36 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Stoßstangen gibt es schon seit Ewigkeiten keine mehr, die dem Namen gerecht wird, sind eher Plastik-Zierleisten, die beim kleinsten Bumms aus der Befestigung reißen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?