13.12.14 17:31 Uhr
 1.471
 

Bei Mazda wachsen die Stoßfänger an den Fahrzeugen in Zukunft nach

Beim japanischen Autobauer Mazda sollen in Zukunft alle Plastikteile an den Fahrzeugen, wie zum Beispiel Stoßstangen, aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen.

Neben diesem Aspekt weiter vorteilhaft: Das Material kann eingefärbt werden und muss nicht mehr speziell lackiert werden.

Die ersten dieser neuartigen Plastikteile werden aber dann doch im Innenraum des neuen MX-5 verbaut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Zukunft, Mazda, Stoßstange
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2014 19:57 Uhr von Arne 67
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Und wieso sollen jetzt die Stoßfänger "nachwachsen" ?? Laut Meldung wachsen nur die Rohstoffe nach....
Kommentar ansehen
13.12.2014 23:36 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Stoßstangen gibt es schon seit Ewigkeiten keine mehr, die dem Namen gerecht wird, sind eher Plastik-Zierleisten, die beim kleinsten Bumms aus der Befestigung reißen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?