13.12.14 15:58 Uhr
 409
 

Vorra/Asylheimanschläge: Grüne und Linke sehen Union und AfD als Mitschuldige

Nach den Anschlägen und Hakenkreuzschmierereien im fränkischen Vorra auf Asylbewerberheime, gibt die Opposition der AfD und der Union eine Mitschuld.

Die AfD, so der Linken-Chef Bernd Riexinger, stehe "Pegida ohnehin näher als dem Grundgesetz". Aber auch die Union "bricht ein weiteres Tabu nach rechts, indem sie offen Verständnis für fremdenfeindliche Demonstrationen äußert".

Auch die Linke warnt die CSU weiterhin die Stimmung gegen Ausländer anzuheizen und nach den Brandanschlägen endlich aufzuwachen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Union, AfD, Asylheim
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2014 16:04 Uhr von Jennifer8
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.12.2014 16:07 Uhr von zoc
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Sorry ... das ist lächerlich !!!!
Und obwohl ich Linkswähler bin, sehe ich das total anders.
Denn genau deshalb, weil die meisten Politiker, allen voran alle Regierungen, immer die Augen vor den Problemen und Sorgen der Menschen (schon rein soziologisch gesehen und ich glaube nicht wirklich an problemloses Multi-Kulti, rein menschlich betrachtet) nicht wahr- und ernstgenommen haben.

Würde die Regierung SACHLICH diese Probleme (rund um Zuwanderung und Asyl) angehen, so hätten die echten Rassisten weniger Fläche zu argumentieren.

Es ist für mich ganz einfach. Echt Flüchtlinge aus UN anerkannten Krisengebieten, müssen (in gewissen Anteilen) natürlich Asyl bekommen.
Ansonsten einfach Einwanderungsregeln wie z.B. in Kanada oder Neuseeland (und Neuseeland ist sehr bunt).
Man muss einfach was mitbringen, wenn man dauerhaften Aufenthalt möchte. Geld, einen Job erhalten und Sprachpunkte sammeln (also aktiv was tun).
Schon wäre alles gut ...
Kommentar ansehen
13.12.2014 16:46 Uhr von Anima_Amissa
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Egal, ob das nun Rechte, Linke oder die Asylanten selbst waren. Die Gebäude sind nun unbewohnbar und die Asylanten werden jetzt woanders einquatiert. Auf den Kosten dieser behinderten Aktion bleibt mal wieder nur der Steuerzahler sitzen
Kommentar ansehen
13.12.2014 17:34 Uhr von tfs
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann Latein auch nicht ausstehen, und Assi Latein ist das schlimmste von allen!
Kommentar ansehen
13.12.2014 23:23 Uhr von RTL-Zuschauer1921680
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre nicht das erste mal.

Und wie schnell sie immer mit den Fackeln bereitstehen, lol.

Da fällt mir jedesmal der Brand in einem Migrantenhaus voller Türken ein. Erdowahn kam extra in die Bananenrepublik um das deutsche Nazipack zu verurteilen.
Am Ende stellte sich heraus dass ein Türke Strom geklaut hat und sein Kabel den Brand ausgelöst hat. Natürlich hat sich danach niemand für all die Vorverurteilungen entschuldigt. So kennt man unsere rechtschaffenen Menschenfreunde. Für die ist jeder Deutsche ein potentieller Feind.

Und was das Anarchistenpack alles anstellt um Stimmung zu machen kennt man ja. Die schrecken vor nichts zurück.

[ nachträglich editiert von RTL-Zuschauer1921680 ]
Kommentar ansehen
14.12.2014 00:52 Uhr von auru
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Der Sprayer hat „Asylanten” falsch geschrieben. Das war also eine Person, die mit deutscher Rechtsschreibung Probleme hat.

Es geht hier glaublich weniger um Ausländerfeindlichkeit, sonst wären ja auch z. B. Asiaten betroffen, sondern mehr um Islamfeindlichkeit.

Was die Leute in den Nachrichten sehen, wirkt stärker als alle Worte über die friedlichen Muslime.

Es schon erstaunlich, wie Politiker, ohne das die Täter bekannt sind, gleich wieder Schuld verteilen.

Natürlich können es Rechte gewesen sein, sicher ist das aber noch nicht. Es wäre nicht das erste Mal, dass Aktionen durchgeführt werden, um sie dem politischen Gegner in die Schuhe zu schieben.

Da muss man ja froh sein, dass noch keine Leute drin wohnten.
Kommentar ansehen
14.12.2014 07:24 Uhr von Arne 67
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Da hat wohl einem das Gebäude nicht gefallen, weil es zu "schäbig" war und noch keinen T10èr Internetanschluss mit INetbar hatte...

Die schmierereien, da fragt man sich dann schon wieso der Asylat ohne "n" geschrieben wurde.

Können oder wollten die Schmierer kein Asylant schreiben?
Kommentar ansehen
15.12.2014 07:22 Uhr von Bodensee2010
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
klar sehen die links-grünen spinner grundsätzlich nie die fehler bei sich sondern nur bei den anderen
dabei dürfte inzwischen selbst der naivste erkannt haben das diese links-grünen spinner die grösste gefahr für unsere demokratie ( ja so etwas gab es mal in diesem land ) waren und immer noch sind
Kommentar ansehen
16.12.2014 08:33 Uhr von Fabrizio
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
die Rechtsextremisten entdecken die Unschuldsvermutung.
Die sucht man bei den Ausländerverbrechernews vergeblich.
Lange nicht mehr so gelacht.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?