13.12.14 11:28 Uhr
 870
 

Köln: Einige Zellen der JVA sind von Wanzen befallen

Einige Zellen der Justizvollzugsanstalt Köln können derzeit nicht benutzt werden. Sie sind von Wanzen befallen.

Nach Angaben der Anstaltsleitung, befinden sich derzeit 70 Insassen der Vollzugsanstalt in Quarantäne.

Die Insassen wurden in anderen Zellen untergebracht. Die Desinfektionsarbeiten sollen am Wochenende beendet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Köln, JVA, Zellen
Quelle: www1.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2014 11:28 Uhr von mcbeer
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Da bekommt das Wort verwanzt eine völlig andere Bedeutung. Mal im Ernst. Wird dort nicht auf Hygiene geachtet.
Kommentar ansehen
13.12.2014 11:33 Uhr von syndikatM
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
wanzen in der zelle = strafe

tv, tischtennisplatte, zeitung, couch, basketballkörbe, hallenschwimmbad, fußballplatz, zigarettenautomat,.... = verhöhnung jedes opfers
Kommentar ansehen
13.12.2014 11:40 Uhr von yeah87
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Seh ich auch wie synd...
Diensind da nicht wegen kuscheln drin
Kommentar ansehen
13.12.2014 12:13 Uhr von Katerle
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
die häftlinge sollten sich beschweren
schließlich gibt es keine möglichkeit die tierchen zu rösten
:xD
Kommentar ansehen
13.12.2014 13:11 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Einige Zellen der JVA sind von Wanzen befallen

Keine Angst, sind zu eurem Schutz da, hat die NSA, der BND, die ReGIERung installiert... xD

..Ach so, Bettwanzen...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?