13.12.14 11:09 Uhr
 2.425
 

Österreich: Ferrari versinkt in Fischteich

Einen äußerst ungewöhnlichen "Parkplatz" für seinen teuren Ferrari suchte sich jetzt ein 36 Jahre alter Mann in Österreich.

Nachdem er von der Straße abgekommen war, landete der rote Renner in einem rund zwei Meter tiefen Fischteich.

Hier musste ihn die Feuerwehr schließlich "herausfischen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Österreich, Ferrari, Parkplatz
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2014 11:22 Uhr von Kati_Lysator
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
"herrausfischen" was nen brüller, hahaha

gäähhnn
Kommentar ansehen
13.12.2014 11:31 Uhr von ar1234
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Der hat vergessen, das Licht auszumachen ;-)
Kommentar ansehen
14.12.2014 10:06 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Aber schon interessant, dass die Fahrzeubgeleuchtung trotz den nassen Parkplatzes immer noch aktiv ist. Und die Feuerwehr wird da sicher nicht in Minutenschnelle Vor Ort gewesen sein und einen Mann ins Wasser geschickt haben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?