13.12.14 11:09 Uhr
 2.433
 

Österreich: Ferrari versinkt in Fischteich

Einen äußerst ungewöhnlichen "Parkplatz" für seinen teuren Ferrari suchte sich jetzt ein 36 Jahre alter Mann in Österreich.

Nachdem er von der Straße abgekommen war, landete der rote Renner in einem rund zwei Meter tiefen Fischteich.

Hier musste ihn die Feuerwehr schließlich "herausfischen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Österreich, Ferrari, Parkplatz
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2014 11:22 Uhr von Kati_Lysator
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
"herrausfischen" was nen brüller, hahaha

gäähhnn
Kommentar ansehen
13.12.2014 11:31 Uhr von ar1234
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Der hat vergessen, das Licht auszumachen ;-)
Kommentar ansehen
14.12.2014 10:06 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Aber schon interessant, dass die Fahrzeubgeleuchtung trotz den nassen Parkplatzes immer noch aktiv ist. Und die Feuerwehr wird da sicher nicht in Minutenschnelle Vor Ort gewesen sein und einen Mann ins Wasser geschickt haben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?