12.12.14 17:36 Uhr
 233
 

"Allianz für Aus- und Weiterbildung" will 20.000 neue Ausbildungsplätze schaffen

Die neu gegründet "Allianz für Aus- und Weiterbildung" will im kommenden Jahr rund 20.000 zusätzliche Ausbildungsplätze schaffen.

Diese neue Allianz, sie besteht aus Bundesregierung, Wirtschaft, Gewerkschaften und Bundesländern, ersetzt den bisherigen Ausbildungspakt von Wirtschaft und Regierung.

"Unser Ziel ist, dass kein Jugendlicher verloren geht - und möglichst auch kein Ausbildungsplatz", so DIHK-Präsident Eric Schweitzer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ausbildung, Allianz, Weiterbildung
Quelle: finanztreff.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: Die Börse und die wichtigste Bank werden nun von Frauen geleitet
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen