12.12.14 17:36 Uhr
 230
 

"Allianz für Aus- und Weiterbildung" will 20.000 neue Ausbildungsplätze schaffen

Die neu gegründet "Allianz für Aus- und Weiterbildung" will im kommenden Jahr rund 20.000 zusätzliche Ausbildungsplätze schaffen.

Diese neue Allianz, sie besteht aus Bundesregierung, Wirtschaft, Gewerkschaften und Bundesländern, ersetzt den bisherigen Ausbildungspakt von Wirtschaft und Regierung.

"Unser Ziel ist, dass kein Jugendlicher verloren geht - und möglichst auch kein Ausbildungsplatz", so DIHK-Präsident Eric Schweitzer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ausbildung, Allianz, Weiterbildung
Quelle: finanztreff.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2014 19:11 Uhr von silent_warior