12.12.14 16:00 Uhr
 675
 

Nie wieder Absturz-Bilder im Netz: Facebook will peinliche Postings unterbinden

Auf Facebook wird sehr viel Privates gepostet. Auch Fotos, die man am nächsten Tag bereuen könnte. Zum Beispiel Party- und Vollsuff-Bilder, die der Chef lieber nicht sehen sollte.

Facebook arbeitet gerade an einem Assistenten, der davor warnt, wenn man peinliche Fotos hochladen will. Hierzu werden die Bilder vom System automatisch analysiert.

Um dieses Vorhaben umsetzen zu können, muss aber noch die Künstliche Intelligenz von Facebook verbessert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blackinmind
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Netz, Absturz, Posting
Quelle: wired.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2014 16:06 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Um dieses Vorhaben umsetzen zu können, muss aber noch die Künstliche Intelligenz von Facebook verbessert werden.

Bis Facebook für euch denkt, liebe Süchtigen!
Aber tut es das nicht jetzt schon für Viele?
Kommentar ansehen
12.12.2014 16:57 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ne ist klar.

Wenn sowieso schon jemand im Suff peinliche Bilder hochlädt, dann wird er sich von einer Warnung bestimmt nicht abschrecken lassen...
Kommentar ansehen
12.12.2014 18:24 Uhr von mort76
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
monsunkatze,
von dir gibt es nur peinlicher Bilder, oder wie soll man das verstehen?
Was soll daran peinlich sein, ganz normale Fotos hochzuladen?
Ob man sich zum Affen macht, liegt in der eigenen Verantwortung.
Kommentar ansehen
12.12.2014 19:15 Uhr von MBGucky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie? Ich darf keinen Screenshot von Bluescreens mehr hochladen?