12.12.14 14:06 Uhr
 2.302
 

Geschäft mit eingestellten iPod-Classics boomt

Im September wurde von Apple mitgeteilt, dass der iPod Classic eingestellt wird, weil man angeblich keine Bauteile mehr für das Gerät finden könne.

Seither steigen die Preise für dieses reine Musikgeräte enorm und das Geschäft auf eBay & Co. boomt.

"Es gibt noch immer eine sehr große Zuneigung für den iPod Classic", so der Fachjournalist Will Dunn. Man werde ohne Internetzugang nicht abgelenkt und Musikfans trauern diesem Gerät nun massiv nach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Geschäft, iPod, Classic
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2014 14:25 Uhr von Shortster
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Wobei guter Klang ja definitiv auch etwas ist, was einen bei diesen Dingern mit Sicherheit nicht ablenken kann...
Kommentar ansehen
12.12.2014 17:34 Uhr von Schmollschwund
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wie?! Apple findet seine Bauteile nicht mehr?

IPod aber nur ohne diese dusselige Lautstärkedrosselung! Ansonsten war das Teil echt Top. Der Akku hält immer noch.
Kommentar ansehen
13.12.2014 14:32 Uhr von batmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oooh ja, ich bin zwar kein Apple-Fan, aber ich liebe dieses 160GB Teil, läuft seit Jahren ohne Probleme
Kommentar ansehen
14.12.2014 17:23 Uhr von amaxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das so ist, dürfte das mit späteren Modellen sicher auch bald ähnlich sein .... dann behalte ich meinen iPod Nano G3 noch etwas, bis die Preise wieder steigen ...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?