12.12.14 08:31 Uhr
 4.429
 

Dieses Schwarz-Weiß-Foto ging für über 5 Millionen Euro über den Tisch

Der australische Fotograf Peter Lik konnte seine Fotografie mit dem Namen "Phantom" für über 5,2 Millionen Euro verkaufen.

Die Identität des Käufers wurde nicht bekannt gegeben, aber dessen Anwalt Joshua Roth aus Lost Angeles verbürgte sich für die Summe in einer Pressemitteilung.

Das Schwarz-Weiß-Foto zeigt das einfallende Licht in einem Canyon in Arizona.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Euro, Foto, Schwarz, Tisch, Weiß
Quelle: stuff.co.nz

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2014 09:37 Uhr von SiriusY
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wie man im Text gut erkennen kann, hat sich der Anwalt schon abgesetzt, nach "Lost Angeles".
Näheres dazu in "LOST" Staffel 7
Kommentar ansehen
12.12.2014 09:56 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich frag mich immer, warum manche für Fotografien so viel Geld ausgeben.

Bei gemalten Bildern versteh ich es ja noch, das sind ja immer Unikate, auch wenn man sie mit Geschick trotzdem noch kopieren kann.

Aber sofern der Fotograf sich nicht verpflichtet hat, sämtliche digitalen Kopien mit für Ausdrucke ausreichender Grösse zu vernichten, könnte er das Bild doch morgen schon wieder verkaufen...

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
12.12.2014 11:25 Uhr von Yukan
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer

Du scheinst nicht so wirklich Ahnung zu haben, was den Verkauf von Fotografien angeht.

Selbst jemand, der ein Logo gestaltet und es inkl. Nutzungsrechte ect. vertickt, macht sich strafbar es nochmal zu verkaufen, weil es ihm nach dem Verkauf rechtlich nicht mehr gehört.
Kommentar ansehen
12.12.2014 11:37 Uhr von paok
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das sieht aus wie ein Ausschnitt von meinem MRT der Bandscheibe, lol.
Kommentar ansehen
12.12.2014 12:41 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Yukan, das ist mir schon klar, habs in meinem Post nur sehr missverständlich ausgedrückt. Leider steht nirgends, was alles im Kaufpreis von 5 Millionen enthalten war.
Kommentar ansehen
13.12.2014 14:43 Uhr von damokless
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Typ wird sich noch ziemlich wundern, wenn der versucht, das in ein paar Jahren wieder zu verkaufen.


5,2 Millionen Euro für ein Foto .... Selbst zur Zeit der Tulpenmanie hat man nicht so viel mehr, als den tatsächlichen Wert, für etwas bezahlt .
Kommentar ansehen
13.12.2014 17:29 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht hat es die Bundesregierung in Berlin gekauft um es als Bild ins Zimmer der Vorzimmer-Sekretärin zu hängen. Die kaufen oft fragwürdige und überteuerte Pseudo-Kunst.
Kommentar ansehen
13.12.2014 17:43 Uhr von PatBu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sommermensch

Welche Canon Mark 3? Und warum nicht gleich ne Hasselblad. Kostet mehr als das doppelte deiner angesprochenen Canon.
Kommentar ansehen
13.12.2014 19:02 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is ja echt lostig hier!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?