11.12.14 20:06 Uhr
 800
 

Forscher warnen: Schwangere sollen Weichmacher meiden

Kontakte mit Weichmachern sollten Schwangere streng vermeiden, da sie ihr Ungeborenes dadurch insofern belasten, dass deren IQ um einiges geringer ausfallen würde. Dies stellte das Team der Epidemiologin Pam Factor-Litvak an der Columbia Universität in New York fest.

Aus der Studie gehe hervor, dass Kinder, deren werdende Mütter mit oftmaligen Weichmacherprodukten, wie PVC, Raumsprays, Fertigprodukt-Verpackungen für die Mikrowelle, in Berührung kamen, eine um 6,6 bis 7,6 niedrigeren IQ aufwiesen. Die Auswertungen wurden in dieser Form erstmalig unternommen.

An siebenjährigen Schulkindern stellte man Vergleiche an, wobei jene Mütter die pränatalen Belastungen mit Phthalat besonders ausgesetzt waren, es zu den negativen IQ-Ergebnissen kam. Jene chemische Substanz machen die Forscher für die Beeinträchtigung der Gehirnentwicklung verantwortlich.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Schwangere, Weichmacher
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2014 20:18 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Forscher warnen: Schwangere sollen Weichmacher meiden

Ja, allerdings schon seit etlichen Jahren.
Kommentar ansehen
11.12.2014 21:05 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
bernd, vergiss es mit deinen Werbelinks, auf die fällt kaum noch jemand rein.
Kommentar ansehen
11.12.2014 21:06 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Der Newstitel ist nicht ganz richtig. Der müsste eigendlich folgendermassen lauten:
Forscher warnen: Jeder soll Weichmacher meiden
Kommentar ansehen
11.12.2014 21:30 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
dann müssen einige Blondinen aber unheimlich oft mit Weichmachern in Verbindung kommen. Hier ist das Blondinen Phänomen extrem Manta Mäßig vorhanden. Wenn ich sehe wie die Autofahren und wieviele Radkappen hier liegen.
Kommentar ansehen
11.12.2014 22:07 Uhr von Cannossa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aber nicht doch: bei den meisten ist es im Erwachsenenalter dann aber viel zu spät ....

[ nachträglich editiert von Cannossa ]
Kommentar ansehen
11.12.2014 22:38 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn sie dann erwachsen sind beschweren sich die Geschädigten darüber dass die doofe EU dies und jenes verbietet, was hier aber dummerweise noch nicht passiert ist.
Kommentar ansehen
11.12.2014 22:42 Uhr von magnificus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Frauen und Männer allgemein, sonst wird ja keiner schwanger ;)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?