11.12.14 17:55 Uhr
 194
 

Fußball/Borussia Dortmund: Torwart Roman Weidenfeller bleibt auf der Bank

Roman Weidenfeller, Torwart beim Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund, kam in den letzten beiden Partien nicht zum Einsatz. Stattdessen stand Mitch Langerak gegen die TSG 1899 Hoffenheim und den RSC Anderlecht zwischen den Pfosten.

Das wird sich auch in diesem Jahr nicht mehr ändern. Für alle Partien bis zur Winterpause ist der Australier die Nummer eins.

"Details haben für Mitch gesprochen. Er hat seine Sache bisher gut gemacht. Sollte nichts passieren, steht Mitch in den drei Spielen dieser Woche im Tor", so Jürgen Klopp der BVB-Trainer. Klopp hatte zuvor mit Weidenfeller ein Gespräch geführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bank, Dortmund, Borussia Dortmund, Torwart, Roman, Roman Weidenfeller
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2014 18:41 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ BastB

Nö, aber Klopp kann Weidenfeller austauschen, ohne dass es a) direkte, starke Konsequenzen gibt b) hat er dafür einen Ersatzspieler.

Andere würde Klopp sicher gerne austauschen, vor allem Mchitarjan oder Kagawa, hat dafür aber prinzipiell nicht die Manpower.
Kommentar ansehen
11.12.2014 19:12 Uhr von symphony84
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Andere würde Klopp sicher gerne austauschen, vor allem Mchitarjan oder Kagawa, hat dafür aber prinzipiell nicht die Manpower. "

Trotzdem "Manpower" genug um DEN Stammtorwart auf Reserve zu setzen.

Und gegen wen sollte er sie austauschen? Im offensiven Mittelfeld gibt es im Moment!! nicht so viele Möglichkeiten.
Kommentar ansehen
11.12.2014 20:04 Uhr von Atze2
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Weidenfeller auf die Bank


damit verschafft sich Klopp ein Alibi

Bei der momentanen Situation kann Weidenfeller am wenigsten. Mal "vorbei-langen", ist die Natur der Sache

Und mit dieser Entscheidung, kloppt sich Klopp vom FC Bayern raus.

Sollte Pep nicht mehr wollen, kommt Mirco Slomka.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?