11.12.14 17:20 Uhr
 866
 

Sachsen: Bewohner dachte sich Angriff durch Asylbewerber nur aus

Im sächsischen Großröhrsdorf hat ein Einwohner einen Angriff durch einen Asylbewerber nur erfunden, daraufhin wollte die Stadt die Unterkunft wieder schließen.

Nun steht der 23-Jährige selbst im Focus der Ermittlungen und die Polizei warnt vor einer Kriminalisierung der Asylbewerber.

"Die überwiegende Mehrzahl dieser Menschen benimmt sich vorbildlich", so der Kriminaloberkommissar Thomas Ziegert: "Wir sehen keine Gefährdung der Bevölkerung."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angriff, Sachsen, Asylbewerber, Bewohner
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2014 17:25 Uhr von huntingphil
 
+34 | -13
 
ANZEIGEN
"Die überwiegende Mehrzahl dieser Menschen benimmt sich vorbildlich"

Wie die am Samstag am Dresdener Hauptbahnhof festgenommenen 40 Schwarzafrikaner.....
Kommentar ansehen
11.12.2014 17:34 Uhr von Golan
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
"Wir sehen keine Gefährdung der Bevölkerung."

Naja, die paar die es dann doch erwischt wissen aber dass sie für eine gute Sache geopfert wurden. Solange kein Politiker ins Koma getreten oder überfallen wird ist alles im grünen Bereich.

Mir würde so eine Blümchenwelt gefallen, muss mir da aber wohl erst noch ein paar Hirnzellen mehr wegsaufen/wegkiffen. Haut drauf, offenbar brauche ich das ;-)
Kommentar ansehen
11.12.2014 17:42 Uhr von Frudd85
 
+6 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2014 17:55 Uhr von Frudd85
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2014 18:09 Uhr von Golan
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Sorry Frudd, aber das "keine Gefährdung" war eine Steilvorlage. Der Kommentar war nur ein Reflex ;-)

Edit: Ich gelobe mich zu bessern :-)

[ nachträglich editiert von Golan ]
Kommentar ansehen
11.12.2014 18:11 Uhr von Breeze-2006
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ach ja, Großröhrsdorf:

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
11.12.2014 18:12 Uhr von Frudd85
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2014 18:14 Uhr von Golan
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Frudd, ich wäre enttäuscht wenn du es nicht gemacht hättest. Ich höre mir gerne alle Ansichten an. Was wäre das sonst für eine öde Welt. ;-)
Kommentar ansehen
11.12.2014 19:18 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Erstaunlich hier. Zwei Dinge die man einfach anmerken muss:

@Olli_Koenigs - danke für den höchst interessanten und amüsanten Artikel: die Rechten entlarven sich doch immer wieder selber

Bisher noch kein Kommentar der allerhärteste Strafen für den hetzerischen Erfinder dieser Tat fordert. Wird der jetzt im Stillen von den ganzen Asylgegnern gefeiert? Warum fordert keiner Strafe?

So einer gehört für Jahre in den Bau, denn er betrieb "Aufwiegelung zum Hass und Rassismus".

Wo sind Eure stimmen jetzt?

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
11.12.2014 19:49 Uhr von Pavlov
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Hansebanger

"Die sind nicht so weil sie traumatisiert sind, die sind so weil sie es nicht anders kennen und weil sie wissen das ihnen in DE nichts passiert."


Ach, und woher hast du diese qualifizierten Infos?

Du bist so jämmerlich, denkst dir irgendein Scheiß aus, um dein krudes Weltbild zu rechtfertigen.

Hast offenbar viel von Goebbels gelernt...


Ach, und jetzt kommt bestimmt wieder das Herumgeheule von Nazikeule blabla, aber du würdest dich wahrscheinlich auch beschweren, wenn man jemanden Nazi nennt, der Juden als minderwertig bezeichnet, und wieder was von Nazikeule labern.

Ergo: Wenn du nicht als Rassist bezeichnet werden willst, solltest du aufhören, ein Rassist zu sein und nicht andere dafür anprangern, dass sie das offensichtliche nennen.

Aber ich weiß ja, ihr fangt jeden Satz mit "Ich bin kein Rassist/Nazi etc., aber [...]" wo ihr dann letztlich doch was absolut rassistisches von euch gebt.

Das ist einfach nur erbärmlich...

@ Reduxx

Stammtisch Argument schlechthin.

Ja, es gibt durchaus solche Fälle, wo ich auch mit dem Kopf schüttel, doch in den meisten Fällen klicken eher die Handschellen, bevor der Typ bis 3 zählen kann. Dann werden Personalien etc. aufgenommen, aber ich finde es bemerkenswert, wie ihr euch immer die Dinge so rauspickt, die in euer Weltbild passen, um sie dann als allgemeingültig darzustellen.

Aber mit eurem Verhalten bestärkt ihr nur die Kritiker. Ihr füttert das, was ihr bekämpfen wollt. Mit ein bisschen Grips würdet ihr das kapieren, aber ihr wollt ja sowieso nichts ändern, sondern nur herumheulen, sonst wärt ihr politisch aktiv (nein, nicht in der NPD) und würdet nicht hier herumheulen.

Aber es ist interessant, wie ihr immer darauf pocht, dass Rassismus nicht vorhanden ist, während ihr im nächsten Satz Asylsuchende als Menschen 2. Klasse bezeichnet. Ihr seid so inkonsistent in eurem Verhalten und so werdet ihr auch nichts bewirken.
Kommentar ansehen
11.12.2014 19:53 Uhr von Frudd85
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Pavlov:

Hansebanger googlet. Das kann er nämlich.

Siehe hier:
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
11.12.2014 22:39 Uhr von Golan
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Olli, Saufkopp, Hundeflüsterer, Erdolfs Propagandaminister:

Ihr beschwert euch doch immer dass in News über deutsche Straftäter keiner der SN-Nazis (neudeutsch: Volkspfosten) hohe Haftstrafen fordert.

Zeigt mir bitte nur einen einzigen Link von einer News über einen migrierten Straftäter in der IHR hohe Strafen für den Täter fordert.

Solltet ihr das nicht können seid ihr nur die üblichen grossmäuligen Heuchler bei denen jede Diskussion Zeitverschwendung ist. Wasser predigen und Wein saufen...
Kommentar ansehen
11.12.2014 23:04 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Golan - falsch. Es wird die Strafe gefordert die das deutsche Recht dafür vorsieht bzw. der Staatsanwalt fordert. Was er letzten Endes bekommt ist Sache des Gerichtes da die so genau wie möglich versucht den Fall zu beurteilen. Und vom Gericht wird beurteilt ob es sich um Totschlag, Körperverletzung mit Todesfolge oder Mord handelt nach Sichtung der bekannten Tatsachen.

Kein Staatsanwalt stellt sich hin und brüllt: Migrant - Höchstrafe. Flasche über Kopf gezogen - Mordversuch. Das brüllt er aber auch nicht bei einem - wie Du es nennst Volkspfosten.

Sowas macht nur Ihr.

Was ich aufzeige ist das IHR immer brüllt bei Migranten, aber bei eigenen Leuten wahrscheinlich ein Freudenfest feiert, denn da kommt nichts, nada, niente. Ihr immer wieder zweierlei Maß anlegt. Totschlag mit Mord verwechselt, Diebstahl mit Raub usw. usw.
Kommentar ansehen
12.12.2014 00:14 Uhr von Pavlov
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Golan

Ich gehe in meinen Kommentaren auf die User und ihre Argumentationsstruktur ein, nicht auf die Inhalte der News.

Und außerdem: Wieso sollte ich höhere Strafen fordern?

Bist du so unglaublich dumm oder kapierst du nicht, dass höhere Strafen keine Prävention bringen. Ja, einerseits sperrt man natürlich das Pack länger weg, aber in Deutschland haben wir allgemein eine Kultur, in der wir Haftstrafen nicht nach drakonischen Systemen verfolgen.

Ich bin für soziale Politik, die dort ansetzt, wo Kriminalität entsteht, und nicht nur das Feuer mit paar Wassertropfen bespritzt, während der Brand munter größer wird.


Und Konditionierung ist nicht auf Hunde reduziert, sollte man wissen, wenn man gebildet ...wäre?
Kommentar ansehen
12.12.2014 00:15 Uhr von Golan
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

Welche Strafen ich für solche Leute für angemessen halte ist ganz alleine meine Sache.

Was soll man mit einer Kommentarfunktion wenn 30 Leute das selbe Posten: "Das ist das Urteil. So wurde es gesagt. Wir akzeptieren." Oder soll man den Schreibstil kommentieren?

Du bereicherst uns doch auch ständig mit deiner Meinung, da kannst du anderen das selbe Recht wohl kaum absprechen.

Sind Katholiken auch Migranten?

http://www.shortnews.de/...

http://www.shortnews.de/...

@Olli Jau, mein Fehler. Ich war zu faul die andere News rauszusuchen. Wie soll man bei so viel Gesülze auch den Überblick bahalten...
Kommentar ansehen
12.12.2014 00:26 Uhr von Golan
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Pavlov

"Ich bin für soziale Politik, die dort ansetzt, wo Kriminalität entsteht, und nicht nur das Feuer mit paar Wassertropfen bespritzt, während der Brand munter größer wird."

Und wie gut das funktioniert sieht man ja jeden Tag. Es ist mir vollkommen egal was du für die ultimative Lösung hältst, aber stelle das gefälligst nicht als die einzige hin. Das ist anmaßend.

Edit: Btw, ich motze generell über alle Idioten, egal welcher Hautfarbe oder Religion. Und das lasse ich mir auch von keinem verbieten.

[ nachträglich editiert von Golan ]
Kommentar ansehen
12.12.2014 09:01 Uhr von Frudd85
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nur allgemein: Resozialisierung als grundlegendes Ziel ist einer Strafe ist einer unserer Grundfesten und auch sehr sinnvoll. Und in den allermeisten Fällen funktioniert sie auch. Grade diejenigen (jetzt nicht konkret jemand hier), die sich immer beschweren, dass die christlichen Grundsätze des Abendlandes in Vergessenheit geraten, sollten das doch auch so sehen, denn jeder hat eine zweite Chance verdient.
Das große Problem dabei ist die Gratwanderung, die man damit eingeht. Denn, um mal das drastischste Beispiel zu wählen: Wenn ein kleines Mädchen von einem Sexualstraftäter auf Freigang vergewaltigt und ermordet wird, dann wirkt dieser Grundsatz wie blanker Hohn.
Ich halte ihn dennoch für alternativlos. Die Reaktion auf solche Vorkommnisse sollte sein (und ist auch), Das System mit Ausnahmen zu versehen und nicht, das System diametral umzukrempeln und Resozialisierung dann zur Ausnahme zu machen.
Kommentar ansehen
12.12.2014 09:48 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Golan - warum denn gleich so aufgeregt? Denk an Deinen Blutdruck.
Kommentar ansehen
12.12.2014 21:34 Uhr von Pavlov
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Golan

"Und wie gut das funktioniert sieht man ja jeden Tag. Es ist mir vollkommen egal was du für die ultimative Lösung hältst, aber stelle das gefälligst nicht als die einzige hin. Das ist anmaßend."

Was bist du denn für ein Schwachkopf? Das ist MEINE Meinung und ich habe sie nicht als ultimative Lösung angebracht. Deine vorurteilsbehafteten Rückschlüsse sind anmaßend, sonst nichts.
Kommentar ansehen
13.12.2014 12:05 Uhr von Frudd85
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Leute, die Beleidigungen bringen aber auch nichts. Ihr redet doch eigentlich recht inhaltlich miteinander, bleibt doch auch dabei.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?