11.12.14 11:52 Uhr
 213
 

Google-News schließt in Spanien wegen neuer gesetzlicher Gebühr

In Spanien wird es ab dem 16. Dezember keine Google-News mehr geben.

Der Dienst ist dann nicht mehr verfügbar, weil Spanien wegen den spanischen Verlegern nun eine gesetzliche Gebühr erhebt.

Suchmaschinen müssen nun eine eine Gebühr an Verlage zahlen, wenn sie Auszüge aus deren Texten ins Internet stellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Google, Spanien, Gebühr
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Wahlkampfthemen: Martin Schulz (SPD) ist für die Homoehe
Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2014 11:54 Uhr von Pils28
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt mir bekannt vor, irgendwie. Nur hierzulande hat Springer den Schwanzvergleich gegen Google und allgemeinen Menschenverstand verloren.
Kommentar ansehen
11.12.2014 11:57 Uhr von KaiserackerSK
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Auch ein Weg die Menschen nicht mehr zu informieren. Nordkorea und China verbieten von sich aus diese Seiten und blockieren sie und Spanien zwingt die Seiten einfach dazu den Betrieb in ihrem Land nicht mehr zur Verfügung zu stellen. Damit sind sie immer noch eine Demokratie die nichts gegen Meinungsfreiheit und die freie Meinungsbildung hat.
Klar kommt man über Umwege weiter kostenlos an diese News aber nicht jeder kennt die Tricks.
Kommentar ansehen
11.12.2014 13:15 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Grade wenn man denkt dass man nur in Deutschland auf derart idiotische Ideen kommt...
Kommentar ansehen
11.12.2014 14:00 Uhr von spoderman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Gesetze sind ein Witz. Die Verlage profitieren mehr von Google als Google von ihnen. Eigentlich müssten sie Googl bezahlen, damit irgendwer ihre Seiten aufruft.
Kommentar ansehen
13.12.2014 12:46 Uhr von Lucianus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://img-9gag-ftw.9cache.com/...

Ernsthaft .. ich verstehe nicht wie irgendjemand, jemand anderen dafür bezahlt solche "Gesetze" zu verfassen und vor irgendwelchen Ausschüssen durchzuboxen. Ich will auch mal n Job haben, bei dem das was ich mache von vornherein bescheuert ist, und dafür auch noch gelobt und bezahlt werden.

[ nachträglich editiert von Lucianus ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?