11.12.14 09:03 Uhr
 648
 

Kommendes Sturmtief sorgt in den kommenden Tagen für Windstärke Zehn im Flachland

Orkan Alexandra ist nicht das einzige Wetterproblem, das in den kommenden Tagen auf Deutschland zukommt. Der deutsche Wetterdienst warnt vor einem Sturmtief namens Billie, was ab Donnerstag (11.12) für heftigen Wind und Regenfälle sorgt.

Im Flachland werden Windböen bis zu Stärke Zehn erwartet, dazu wird eine Menge Regen fallen, so die Meteorologen.

Besonders in Sachsen-Anhalt, rund um den Brocken, werden schwere Sturmböen erwartet. Doch auch in Hessen, Thüringen und dem Umland werden Windgeschwindigkeiten um 90km/h am Freitag keine Seltenheit sein. Ab Samstag hört der Wind allerdings auf, stattdessen wird es kühl und weitgehend trocken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sturmtief, Flachland, Windstärke
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2014 09:05 Uhr von TinFoilHead
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Die Drachen raus und die Windräder aufgestellt, Alexandra bläst, was das Ölzeug hält...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?