11.12.14 08:53 Uhr
 392
 

AfD stellt Strafantrag gegen Kunstprojekt mit Flüchtlingen

Die Partei AfD hat Anzeige gegen die Intendantin Amelie Deuflhard des hamburger Theaters Kampnagel gestellt. In dem Kunstprojekt "EcoFavela Lampedusa Nord" wird eine Gruppe Flüchtlinge in einem Nachbau der "Roten Flora" beherbergt.

Die Anzeige der AfD wird mit "Verdachts der Beihilfe zu Ausländerstraftaten sowie des Verdachts der Untreue" begründet. Auch gäbe es in dem Gebäude keinerlei Brandschutz.

Eine Duldung wurde den dort lebenden Flüchtlingen von der Stadt Hamburg verweigert. Deuflhard sieht sich nicht in der Pflicht, zu kontrollieren, ob die Flüchtlinge sich in Deutschland aufhalten dürfen. "Das tue ich mit keinem meiner Künstler, ich kontrolliere niemanden", so die Intendantin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bewerter3000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: AfD, Kunstprojekt, Strafantrag
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2014 09:19 Uhr von Sunwheel
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@ Carnap

Was hat jetzt dein sinnloser Kommentar mit der News zu tun ?

Zum Thema :

Da werden Menschen in einem "Kunstprojekt" zur Schau gestellt ? Ist sowas nicht rassistisch ?

Sehr gut von der AfD. Ist glaube das erste Mal, das ich etwas vernünftiges von denen lese oder höre.
Kommentar ansehen
11.12.2014 11:26 Uhr von usambara
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Friede den Hütten! Krieg den Palästen!
Über das Milliarden-Grab Elbphilharmonie (mit ihren Klorollen-Haltern für 651,06€/Stück) damit die Schöngeister der Hamburger Elite fein kacken können- da schweigt die AfD,
...aber über eine Hütte, die Flüchtlinge im Winter wärmt...

Geld für die Olympia-Bewerbung Hamburgs hat die AfD wohl auch.

Lieber nach "Oben" schlagen als nach "Unten" treten!

[ nachträglich editiert von usambara ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?