10.12.14 17:36 Uhr
 362
 

London: PornProtest in Westminster wegen Sexpraktiken-Zensur angekündigt

Vor dem Parlamentsgebäude Westminster in London wurde eine Demonstration für den 12. Dezember angekündigt, bei der ein Massen-Facesitting stattfinden wird. Es sind die Gegner der eintretenden Verordnung, eine Reihe von Sexualpraktiken in Pornofilmen nicht mehr zeigen zu dürfen.

Etwa 500 Demonstranten haben sich zu den Protesten, bei denen es zu simulierten Sexaktivitäten im bekleideten Zustand kommen soll, angesagt.

Demnach würden die Teilnehmer jene verbotenen Praktiken, wie "Spanking" (Hintern versohlen), "Squirting" (weibliche Ejakulation) und Facesitting (sich auf das Gesicht setzen) vorführen. Verantwortlich für die Demo ist die Sexualtrainerin Charlotte Rose.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sex, London, Zensur
Quelle: 20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Belastung für Partei": AfD-Spitze rückt von rechtem Björn Höcke ab
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2014 19:25 Uhr von kingoftf
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieso darf das in den Filmen nicht mehr gezeigt werden, hat sich irgendein Zentralrat beschwert?
Kommentar ansehen
10.12.2014 20:04 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Blanker Neid bei alten Herren, anders kann ich mir die Regelung nicht erklären!
Kommentar ansehen
10.12.2014 21:09 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"
Blanker Neid bei alten Herren, anders kann ich mir die Regelung nicht erklären! "

Nee, nur Langeweile. Politiker dürfen eh nur über unwichtige Dinge entscheiden, die wichtigen Dinge entscheiden ganz andere Leute. Irgendwann werden die auch noch ne Regelung finden wie man beim Kacken auf dem Klo zu sitzen hat.

Zumal eigentlich jedem Menschen klar wird was bei einer Prohibition passiert.
Kommentar ansehen
10.12.2014 21:48 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hibbelig: Brauchst du hier nicht aufzählen, wir haben England schon seit einiger Zeit mehr oder weniger offiziell aus dem Club restzivilisierter Staaten verabschiedet.
Kommentar ansehen
11.12.2014 12:19 Uhr von KaiserackerSK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja und wir dachten mit unserer Gewaltzensur in Horror und Actionfilmen wären wir schlecht dran. Und was bitte ist beim Squirting bitte gewalttätiges dabei? Wird die Frau durch Gewalt dazu angeregt? Naja man kennt es nicht also sofort verbieten. Also ein Verbot von Pornos in denen eine Vergewaltigung nachgestellt wird okay aber so etwas? Bei allen in dieser Zusammenfassung beschriebenen Sexpraktiken gehören doch immer 2 aktive dazu die es durchführen und nicht einer der gezwungen wird.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?