10.12.14 16:20 Uhr
 498
 

USA: Sicherheitschecks bei Amazon sind keine bezahlten Arbeitszeiten

Der Onlinehändler Amazon hat in den USA eine Klage von zwei Mitarbeitern für sich entschieden, welche die Wartezeiten bei Sicherheitschecks als bezahlte Arbeitszeit geltend machen wollten.

Nach Angaben der Kläger muss bei Amazon bis zu 25 Minuten gewartet werden. Der Onlinehändler hingegen spricht von maximal 90 Sekunden.

Die Richter begründeten ihr Urteil mit einem "arbeitnehmerfreundlichem" Gesetz aus dem Jahr 1947. Das Urteil hat in den USA weitreichende Bedeutung, da Sicherheitschecks in Betrieben verbreitet sind.


WebReporter: mich_selbst
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Urteil, Amazon
Quelle: web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2014 16:59 Uhr von omar
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn das vertraglich so geregelt ist (wovon ich ausgehe), sollten die Arbeitnehmer sich was neues suchen, oder es akzeptieren.
Ich sehe da jetzt nicht zwingend ein Problem dabei.
Es zwingt sie ja niemand, dort zu arbeiten...
Kommentar ansehen
10.12.2014 17:20 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Omar ,,schon mal was vom Arbeitsamt gehört ??
Die zwingen natürlich nicht nicht..die bitten..( eindringlichst und mit Strafen)...
Kommentar ansehen
10.12.2014 17:50 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind
"schon mal was vom Arbeitsamt gehört ??"

Welches Arbeitsamt? Wovon redest du?
Hast du den Text verstanden?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?