10.12.14 15:52 Uhr
 239
 

Front-National-Chefin Le Pen verurteilt CIA-Folter nicht und findet diese "nützlich"

Nach der Veröffentlichung des CIA-Folterberichts gibt es viel Kritik und Entsetzen, doch die Chefin der französischen Front-National-Partei sieht das anders.

"Ich verurteile das nicht", so die rechtspopulistische Marine Le Pen, die Folter in gewissen Situationen sogar befürwortet und als "nützlich" betrachtet.

Geheimdienstmitarbeiter, die Leben von Zivilisten durch die Folter von Terroristen retten, sind für Le Pen Menschen voller Verantwortung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: National, CIA, Folter, Front
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2014 17:43 Uhr von usambara
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ihr Vater Jean-Marie Le Pen war ja Folterknecht der Fremdenlegion im Algerienkrieg und hat das auch öffentlich zugegeben und gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
10.12.2014 17:48 Uhr von Frudd85
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Es ist doch längst erwiesen, dass Folter nicht die gewünschten Ergebnisse zeitigt. Gefolterte erzählen irgendwas, damit das Ganze aufhört...
Kommentar ansehen
10.12.2014 17:54 Uhr von TinFoilHead
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Front-National-Chefin Le Pen verurteilt CIA-Folter nicht und findet diese "nützlich"

Die GeStaPo hätte das Gleiche gesagt...
Kommentar ansehen
10.12.2014 18:18 Uhr von Schmollschwund
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Man stelle sich vor:

1.9.2018: Staaten im Nahen Osten verbünden sich - - - über Nacht historische Einigung erzielt - - - 12.11.2018: Östliche Union übertritt die Außengrenzen der EU - - - erste Städte fallen - - - NATO völlig überrascht, da an der ukrainischen Grenze mit dem Aufblasen von Panzerattrappen beschäftigt - - - 31.01.2019 : Paris ist gefallen, führende Politiker und Wirtschaftsbosse werden inhaftiert. Darunter Le Pen...... ;)
Kommentar ansehen
10.12.2014 20:33 Uhr von Stray_Cat
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Dafür gehört sie sofort weg aus der Politik!

Wie kann man so eiskalt sein?

Ist das, was sie sagt, nicht gleichzusetzen mit Aufruf zum Terror? Wer so gegen die Menschlichkeit, die Menschenrechte, das Völkerrecht steht, offiziell als öffentliche Figur, gehört bestraft.

Was für eine verabscheuungswürdige Frau!
Kommentar ansehen
11.12.2014 01:20 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
is halt die quali der wahl wie es in europa weitergeht

entweder langsam in richtung eurabien / islamische herrschaft..
oder der normale faschismus kommt wieder..

in europa fehlt es an moderat rechten partein =(

[ nachträglich editiert von TragischerEinzelfall ]
Kommentar ansehen
11.12.2014 09:11 Uhr von Fabrizio
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Faschistin begrüsst faschistoide Methoden, denn logischerweise zeigt sich ein universelles Synergiepotential.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?