10.12.14 15:38 Uhr
 172
 

Irland: Sinéad O’Connor tritt nationalistischer Sinn-Féin-Partei bei

Die irische Sängerin Sinéad O’Connor ist nun Parteimitglied von Sinn Féin, deren politisches Ziel es ist, Nordirland von britischer Herrschaft zu befreien.

Zugleich forderte sie Parteigrößen wie Gerry Adams und Martin McGuinness auf, zurückzutreten, da diese eine IRA-Vergangenheit haben und des sexuellen Missbrauchs verdächtigt werden.

Als Vorbild nannte sie hier Papst Benedikt, der ebenfalls den Weg für einen neuen Geist freigemacht habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Partei, Irland, Sinn
Quelle: theguardian.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Manchester: Ariana Grande will Benefizkonzert veranstalten
Schauspieler Ben Stiller und Ehefrau Christine Taylor trennen sich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2014 15:45 Uhr von Maverick Zero
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Top!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?