10.12.14 15:38 Uhr
 172
 

Irland: Sinéad O’Connor tritt nationalistischer Sinn-Féin-Partei bei

Die irische Sängerin Sinéad O’Connor ist nun Parteimitglied von Sinn Féin, deren politisches Ziel es ist, Nordirland von britischer Herrschaft zu befreien.

Zugleich forderte sie Parteigrößen wie Gerry Adams und Martin McGuinness auf, zurückzutreten, da diese eine IRA-Vergangenheit haben und des sexuellen Missbrauchs verdächtigt werden.

Als Vorbild nannte sie hier Papst Benedikt, der ebenfalls den Weg für einen neuen Geist freigemacht habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Partei, Irland, Sinn
Quelle: theguardian.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump und Chelsea Clinton trotz politisch verfeindeter Eltern Freunde