10.12.14 14:39 Uhr
 895
 

Laut Diskuswerfer Robert Harting sind "saubere Athleten die neuen Doping-Opfer"

Der Diskus-Olympiasieger Robert Harting beklagt, dass seine Leichtathletikkollegen aus Deutschland gegenüber den gedopten Sportlern aus Russland im Nachteil seien.

"Wir ruinieren hier unsere Körper mit dem größten Verschleiß im Training und sind dabei sauber. Dabei verlieren wir bestimmt fünf Athleten-Jahre, während sich die anderen zu Hybrid-Wesen spritzen und durch Doping länger leistungsfähig bleiben", so der Berliner.

Für ihn sind damit die sauberen Sportler die neuen Doping-Opfer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Opfer, Doping, Laut, Robert Harting
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Hacker veröffentlichen Dopingtest von Olympia-Sieger Robert Harting
Olympia: Diskuswerfer Robert Harting schafft Qualifikation nicht
Olympiasieger Robert Harting sauer über Hamburger nach "Nein" zu Spielen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2014 14:45 Uhr von juNkbooii
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Aber wenn man auf der anderen Seite sieht, wie die jugendlichen in Russland in Bootcamps trainiert werden und schon ab 14 jahren von ihren Trainern und Ärzten bis zum geht nicht mehr Misshandelt werden und nie eine normale Kindheit hatten, ist das natürlich Sportlich gesehen ein verbrechen aber Menschlich völlig normal für den rest der Welt.
Kommentar ansehen
10.12.2014 14:48 Uhr von Klassenfeind