10.12.14 12:00 Uhr
 511
 

Paranoia wegen Bandenkrieg in Amsterdam: 15 Tote in zwei Jahren

Bislang hat es im aktuellen Bandenkrieg in Amsterdam (Niederlande) 15 Tote in zwei Jahren gegeben und die Polizei denkt, dass es noch lange dauert, ehe wieder Ruhe in der Stadt einkehrt.

Der Polizei-Chef sagt, dass unter den Bandenführern eine Paranoia entstanden ist. Viel glauben auf einer Todesliste zu stehen und töten deshalb aus Angst Menschen von denen sie denken, dass sie ihnen gefährlich werden könnten.

Die Behörden haben eine "Anti-Hinrichtungsteam" aufgestellt und führen damit verstärkt Razzien durch. Die Beamten werden aber bei der Arbeit gehindert, weil Verdächtige und Freunde und Familie von Opfern, nicht mit der Polizei kooperieren wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Amsterdam, Bandenkrieg, Paranoia
Quelle: nltimes.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein
Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2014 12:46 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Marrokaner?
Kommentar ansehen
10.12.2014 14:08 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Echt jetzt, Verdächtige wollen nicht mit der Polizei kooperieren? Erstaunlich...
Kommentar ansehen
10.12.2014 14:10 Uhr von stitch
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Wollt ihr damit sagen, dass es in Holland keine kriminellen Holländer gibt?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Berlins Schulen fallen reihenweise durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?