10.12.14 11:51 Uhr
 899
 

Niederländerin fuhr mit dem Traktor zum Südpol

Manon Ossevoort ist am gestrigen Dienstag am Südpol angekommen. Sie fuhr mit ihrem roten "Massey Ferguson"-Traktor durch Europa, Afrika und schließlich durch die Antarktis.

Der letzte Streckenabschnitt war 2.414 Kilometer lang und hatte seinen Startpunkt im russischen Novo. Ossevoort brauchte 16 Tage für den letzten Abschnitt ihrer Reise. Sie wurde unter anderem von einem Filmteam begleitet, da eine Doku über die Reise entstehen soll.

Kurz nach dem Erreichen des Südpols telefonierte die Niederländerin per Satellitentelefon mit dem Pressedienst "AFP" und sagte, dass es sich "ziemlich magisch" anfühlen würde, endlich am Ziel zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Reise, Traktor, Südpol
Quelle: nltimes.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2014 11:59 Uhr von nchcom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war ein für die Expedition gestellter Traktor der Firma Massey Ferguson. Ist wohl mehr ein Werbegag.

http://www.masseyferguson.de/...
Kommentar ansehen
10.12.2014 12:33 Uhr von TinFoilHead
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Niederländerin fuhr mit dem Traktor zum Südpol

Mit oder ohne Wohnwagen?
Wenns ohne war, stimmt was nicht... xD
Kommentar ansehen
10.12.2014 12:38 Uhr von KaiserackerSK
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Super Leistung und wenn es auch Werbung war, dann aber eine sehr gute. Möchte gerne wissen wie viele Ausfälle das Ding hatte und was alles ersetzt wurde. Das wäre dann echt Werbung. Tausende Meilen fahren ohne Achsbruch oder Motorschaden und das bei doch ab und an schlechtem Gelände.
Kommentar ansehen
10.12.2014 12:54 Uhr von hostmaster
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es wäre interessant zu erfahren, welche Art von Dieselkraftstoff dort zur Anwendung gekommen ist. Selbst Kerosin (JET-A1) gefriert bei -47° C, der CFPP dürfte deutlich darunterliegen.
Kommentar ansehen
10.12.2014 13:12 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wieso startet Sie in Russland wenn sie zum Südpol will?

Und in 16 Tagen übder den halben Kontinennt, denke das müsste alle Nordpol heißen
Kommentar ansehen
10.12.2014 14:49 Uhr von Domenicus
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Laut Quelle fuhr sie von Europa über Afrika bis ans Kap, ist dann übergesetzt zu einer russischen Antarktis-Station und ist von da aus bis zum Südpol gefahren.

Drecksnews.

PS: Die 16 Tage beziehen sich nur auf den letzten Teil von der Station zum Südpol.

[ nachträglich editiert von Domenicus ]
Kommentar ansehen
10.12.2014 16:51 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Probier das doch mal mit dem ICE-Polarexpress, der friert doch schon auf halber Strecke fest, also da geht doch nix gegen nen guten alten Diesel :-)
Kommentar ansehen
10.12.2014 17:23 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Der letzte Streckenabschnitt war 2.414 Kilometer lang und hatte seinen Startpunkt im russischen Novo. "

Sijamboi, wo steht da etwas von einer russischen Antarktis-Station?

Wenn man das liest, denkt man, da wird über einen Ort irgendwo in Russland geschrieben.

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
10.12.2014 17:27 Uhr von eiischbinsnur
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Niederländerin fuhr mit dem Traktor zum Südpol!

.....und wo wollte sie ursprünglich eigentlich hin.....?
Kommentar ansehen
10.12.2014 19:42 Uhr von Apophis_83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die gute Frau ist 2005 in den Niederlanden noch mit einem grünen Deutz Traktor gestartet und wollte über Afrika zum Südpol fahren.

Hier mal ne kleine Geschichte zu Tractor Girl Manon von Leuten die sie unterwegs getroffen haben.

http://www.pistenkuh.de/...

Und ihre Facebook seite

https://www.facebook.com/...
Kommentar ansehen
11.12.2014 09:41 Uhr von Domenicus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sajimbo

Natürlich stand da was anderes.

Ursprünglich stand in der News: Sie fuhr mit ihrem roten "Massey Ferguson"-Traktor durch Europa, _Asien_ und schließlich durch die Antarktis.

Dass die Reise über Afrika ging wurde nachträglich angepasst.

Das ist auch der Grund, warum manche vermuteten, die Expedition ginge zum Nordpol.
Kommentar ansehen
13.12.2014 00:59 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Am