10.12.14 10:15 Uhr
 444
 

Schlüsselland für Energie: EU-Beitritt der Türkei - Portugal dafür

Da die Türkei ein Schlüsselland für Energie sei, möchte Portugal den Beitritt der Türkei in die EU nicht von der Zypernfrage abhängig machen.

Daher möchte der portugiesische Staatssekretär für Europäische Angelegenheiten, Bruno Macaes, dass die Türkei schnellst möglich in die EU kommt. So glaubt Macaes, ein Anschluss der Türkei an die EU sei auch im Interesse der türkischen Gesellschaft.

Laut Macaes soll die Türkei in die EU, weil sie eine wichtige regionale Energiedrehscheibe ist. "Dies ist ein Grund, warum man sicherstellen muss, dass die Türkei Mitglied der Europäischen Union wird. Wir brauchen wichtige Energieknotenpunkte innerhalb der EU", so Macaes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kumbata
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Türkei, Energie, Portugal, Beitritt, EU-Beitritt
Quelle: deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2014 10:57 Uhr von Knutscher
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Das würde auch die Gerüchte erklären, dass das Brandenburger Tor an Türkische Investoren verkauft worden ist. Die Quadriga soll vollverschleiert werden und oben drauf kommt die Türkische Flagge ;))
Kommentar ansehen
10.12.2014 10:58 Uhr von Romendacil
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.12.2014 11:27 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Portugal ist dafür... und das interessiert jetzt genau wen?
Kommentar ansehen
10.12.2014 11:29 Uhr von Schoengeist
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Es ist nicht das Gas der Türkei, sie sind lediglich Transitland, es wird also nur durchgeleitet.

Mir war schon klar, dass jetzt Forderungen nach EU-Mitgliedschaft der Türkei kommen werden, da die Türken durch die Absage von South Stream nun (scheinbar) mehr Macht bekommen. Und jetzt kommen schon die ersten EU-Staaten und pusten der Türkei den Zucker in den Arsch. Das werden sie auch genüßlich ausnutzen.

[ nachträglich editiert von Schoengeist ]
Kommentar ansehen
10.12.2014 11:32 Uhr von shadow#
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Könnt ihr die Idiotennews nicht einfach mal lassen?
Gas oder nicht Gas, Großmufti Erdogan wird einen EU-Beitritt der Türkei nicht mehr erleben - und das hat er sich alleine selbst zuzuschreiben.
Kommentar ansehen
10.12.2014 12:50 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
"So glaubt Macaes, ein Anschluss der Türkei an die EU sei auch im Interesse der türkischen Gesellschaft. "

Klar, würde die Türkei doch Milliarden an EU-Agrarsubventionen kassieren, ohne wirklich etwas dafür leisten zu müssen.

Schlechte Haselnussernten würde die EU tragen und nicht mehr die Türkei alleine.

Und wenn sie Angst haben vor Angriffen aus Syrien z.B. ist doch eh die NATO da und verteidigt die Türkei, weil sie es selbst offensichtlich nicht können...

Wie man sieht braucht Erdogan irgendeinen Partner, der seine kurzsichtige Politik mitträgt, entweder die EU oder eben Russland, der er sich bei Gelegenheit immer wieder anbiedert....
Kommentar ansehen
10.12.2014 17:19 Uhr von Golan
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Naja, sein Ulubey Account wurde ja gestern wieder gekickt, da müssen fix wieder neue her.

So, jetzt noch 10x umloggen und fiese Stalker in den Keller bewerten, dann noch schnell die KIFi Texte irgendwo reinkopieren, kicken lassen, und morgen wieder dasselbe von vorne. Da hat wohl jemand kein Leben.
Kommentar ansehen
10.12.2014 23:10 Uhr von SergejFaehrlich
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Man muss sich das einmal vorstellen.
Da macht sich ein Clown 10 Fake-Accounts um News zu schreiben und alle 2-3 Tage wieder gesperrt zu werden.
Zusätzlich erstellt eben jener Clown nochmal 15 Fake-Accounts, um seine eigenen dummen Kommentare mit einem "+" zu schmücken und alle Kommentare, die gegen ihn sprechen, downzuvoten.
Das alles unternimmt diese Witzfigur, während er HartzIV kassiert und gegen das Land stänkert, in dem er lebt.

Haberal, DU bist Deutschland <3
Kommentar ansehen
11.12.2014 17:10 Uhr von Golan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Habi, hör auf ständig diesen Quark zu verbreiten, dann nervt dich auch keiner.

Such dir einen Job, überrasch uns (schreib was intelligentes), oder zieh in die Türkei. Die ist nach deinen Worten ja sowieso das Paradies auf Erden. Hier in D leben ja eh nur KiFi, Rassisten und Nazis.

Was glaubst du eigentlich warum du hier fast täglich gesperrt wirst?
Ist dir mal in den Sinn gekommen dass es dafür einen Grund gibt?

Hör auf zu heulen wie ein kleines Mädchen. Sei mal ein Mann. Wer Scheiße baut muss auch die Prügel einstecken können. Egal ob Deutscher oder Türke.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?