10.12.14 09:55 Uhr
 219
 

Berlin: Auto fährt in Fußgänger und rast dann in eine Apotheke

In Berlin-Moabit ereignete sich am Nachmittag des gestrigen Dienstags ein schwerer Unfall, bei dem ein Fußgänger ums Leben kam.

Nach Angaben der Polizei, kam der Fahrer eines Smart mit seinen Gefährt von der Straße ab, überfuhr einen Fußgänger und landete danach in eine Apotheke.

Der 69 Jahre alte Fußgänger starb noch am Unfallort. Die Polizei hat mit den Untersuchungen begonnen.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Auto, Fußgänger, Apotheke
Quelle: berliner-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2014 11:32 Uhr von Schoengeist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auto / Smart. Finde den Fehler ;-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?