10.12.14 08:11 Uhr
 1.394
 

CIA Folter-Bericht: Die europäischen Komplizen

Während die Welt den Report des Senates erwartete, gab es in Europa wenig Selbstbetrachtung. Gerade so, als hätten europäische Länder in den Jahren nach 9/11 nichts mit der Jagd auf Al Quaida zu tun gehabt. In Wahrheit sind jedoch viele europäischen Verbündeten tief in die CIA-Programme verstrickt.

Sie haben bisher sehr erfolgreich darüber geschwiegen. Es wurde ein Netz europäischer Flughäfen benutzt, um Terror-Verdächtige über Grenzen zu schaffen. Es wurde bei Entführungen geholfen. Folterkammern wurden auf ihrem Staatsgebiet unterhalten. Massive und systematische Menschenrechtsverletzungen.

Die Regierungen dieser Länder machten illegale Auslieferung und Folterverhöre mittels Umgehung des Rechtsraums der USA überhaupt erst möglich. 17 EU-Länder waren daran beteiligt, auch Deutschland. Es wird erwartet, dass unter dem derzeitigen Druck das Ausmaß der Beteiligung ans Licht kommen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stray_Cat
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bericht, CIA, Folter
Quelle: theguardian.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2014 08:29 Uhr von TinFoilHead
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Jetzt aber bloss nicht kritisieren, denn wenn das Imperium sowas macht, dient das ja immer und nur der Überbringung von Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit...

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
10.12.2014 08:29 Uhr von Komikerr
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Es wird nichts herrauskommen.

Und wenn es auf einmal einen neuen Anschlag gibt oder ein neuer Krieg ausbricht.
Es wird ein Grund gefunden, das Thema fallen zu lassen.
Kommentar ansehen
10.12.2014 08:55 Uhr von akau11
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.12.2014 09:06 Uhr von TinFoilHead
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
akau11

Und wann hat das alles begonnen?
Mit 9/11, als die USA einen neuen besten Feind brauchten, nachdem Russland nicht mehr als dieser zog. Nachdem "man" intelligenterweise über 1 Milliarde religionsverblendete allesamt als Terroristen darstellte, nachdem man der Welt die Mär von Ali BinLaden und den arabischen Flugzeugentführern aufgebunden hatte.

Vorher hatte so gut wie keiner, hier in D, wie auch in den USA und im Rest des Imperiums ein Problem mit Muslimen. Im Gegenteil, man liess sie ja in Afghanistan gegen die Russen kämpfen, mit Osamas Hilfe.
Wenn ich dich jahrzehntelang in ein Zimmer sperre, dich foltere, dich erniedrige, dich falschen Anschuldigungen aussetze, dir jeden Tag erzähle, welche Lügen ich über dich in der Welt verbreite, was denkst du würdest du tun, wenn du mich ungefesselt erwischen würdest?

Dich nicht wehren, rächen?
Ich kann beim besten Willen all die Religionsverblendeten nicht ernstnehmen, alle, aber irgendwie kann ich auch die Muslime verstehen, die vom Imperium in Sippenhaft genommen wurden, um den bösen Russen zu ersetzen.

Und weil Folter auch woanders praktiziert wird, macht es die US-Folter dann besser???
Oder ist diese US-Folter die schlimmste von allen, weil die verlogenste? Den wer immer Frieden, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit über alles predigt, der sollte dann vielleicht nicht foltern.
Oder vorher und dabei nicht den Scheinheiligen raushängen lassen.

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
10.12.2014 09:08 Uhr von usambara
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@akau11 offenbar hattest du heute morgen auch schon einen rektalen Einlauf wie El Masri bekommen
- so viel Dünnschiss wie du labberst.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
10.12.2014 09:14 Uhr von ako82
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
genau akau11... wie dumm bist du eigentlich!?
Kommentar ansehen
10.12.2014 10:00 Uhr von derlausitzer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Jeglicher Terrorismus ist schlimm und zu verurteilen. Mit Foltermethoden stellen sich die Folterer und deren Auftraggeber auf eine Stufe mit den Terroristen!

Die Meinungsbildung westlicher Medien und deren Auftraggebern ist kaum noch an Scheinheiligkeit zu überbieten
Kommentar ansehen
10.12.2014 10:03 Uhr von Rechtschreiber
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Für 9/11 gibt´s ein Minus. Wir sind hier in Deutschland!
Kommentar ansehen
10.12.2014 10:15 Uhr von thugballer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder halbwegs gebildete Mensch weiß, wie Al Qaida entstand.
Die ISIS ist eine Splitterorganisation.
Kommentar ansehen
10.12.2014 11:02 Uhr von akau11
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Wow, hier fiel sogar das Wort Bildung.
Die Frage nach dem Anfang.
Mit Folter stellt man sich auf die gleiche Stufe der Terroristen.
Durch die Folter wurde so mancher Anschlag vereitelt!!
Und die Rede ist immer von USA und dem Westen als Schuldigen.
thugballer.
Ja, durch den Islam in dem Fanatismus.
Aber vielleicht sind bei euch ja auch die USA beim Islamterror in Rußland, Indien, Indonesien, Kenia, Sudan, Thailand, Phillipinen usw. Schuld.
Sogar die Piraten in Indonesien und Somalia sind Moslems.
Ich habe ein jahr in Thailand gelebt und mitbekommen wie graußam der Islamterror ist. Dort wurden und werden Schulen in die Luft gesprengt und buddhistische Mönche ermordet.
Ach ja, die "schuldigen" Israelis habe ich noch vergessen.
In Kenia wurden 100 Kinder ermordet, (War das auch die Schuld von USA?) und ihr Spechte redet von Folter.
Und in Deutschland produzieren wir bereits zu hunderten Gotteskrieger, die in den Krieg ziehen.
Sag mal wo lebt ihr denn?
Ganz zu schweigen von den Moislems, die sich tagtäglich gegenseitig umbringen.
Mohammed hat zu lebzeiten 66 Angriffskriege geführt.
Medina war die erste Stadt, die islamisiert wurde.
Mit 50 hat er ein 6jähriges Mädchen geheiratet, das er mit 9 missbraucht hat.
Wisst ihr Spechte eigentlich was islamisieren ist?
Wohl kaum, sonst würdet ihr nicht einen solchen Stuß von euch geben.
Hockt vor euren Computern in warmen Zimmern und fahrt Auto. Alles mit Öl von den betreffenden Ländern, deren Öl USA für uns klar gemacht hat.
Nicht nur Stuß schreiben, sondern dreht die Heizung aus. Lasst das Auto stehen.
Alles von Blutöl. Ihr Nachtwächter.

[ nachträglich editiert von akau11 ]
Kommentar ansehen
10.12.2014 11:49 Uhr von Schoengeist
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Aber Mutti und Konsorten werden alles tun, damit so wenig wie möglich davon an die Öffentlichkeit kommt. Und wenn, wird sich Mutti von allem distanzieren und irgendwelche armen Schweine als Bauernopfer über die Klinge springen lassen.
Kommentar ansehen
10.12.2014 12:35 Uhr von usambara
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@akau11
Mohammed lebte im 6.Jahrhundert, das war die Zeit als Europa zwangs-christianisiert wurde und Bonifatius die heidnischen Eichen der Germanen fällen lies.
500 Jahre später fielen die Kreuzritter in den Nahen Osten ein, 300 Jahre später wurde Amerika entvölkert, 200 Jahre später verbrannten die Christen noch Hexen, vor 65 Jahren starben Millionen Juden unter dem (Haken-) Kreuz und heute schickt die USA Cruise Missiles
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
10.12.2014 19:16 Uhr von akau11
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ja lieber usambara.
Du kennst dich aus.
Und im Jahre 2014 sterben Millionen Menschen durch die Hand des Islam.
Das Jahr in dem wir heute leben.
Das Problem, das wir heute haben.
Nazis ist Vergangenheit.
Kreuzritter sind Vergangenheit.
Heute haben wir schon längst den 3. Weltkrieg.
Der Krieg aller Kulturen gegen den Islam.
Oder besser gesagt, der Islam gegen alle Kulturen der Welt.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?