09.12.14 19:15 Uhr
 468
 

Schwangerschaft: Bei männlichem Fötus verstärken sich Ekelgefühle

Am Anfang einer Schwangerschaft kommen bei den meisten Frauen vermehrt Ekelgefühle auf, da sie empfindlicher auf Speisen und Gerüche reagieren. Die Wahl des Essens könne dabei als Vorsichtsmaßnahme, z.B als Schutz vor Infektionen gesehen werden, da die Immunabwehr in dieser Phase geschwächt ist.

Polnische Biologen haben nun herausgefunden, dass diese Ekelgefühle in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft am stärksten sind und besonders dann, wenn männlicher Nachwuchs heranwächst, intensiver werden. Dies sei womöglich auf unterschiedliche Hormonhaushalte zurückzuführen.

Eine mögliche biologische Erklärung ist, dass männliche Föten gefährdeter, wie auch empfindlicher sind, mehr Energie brauchen und schneller als weibliche wachsen, wodurch das Essverhalten stark beeinflusst wird. Zudem könnte auch der erhöhte Testosteronspiegel mitverantwortlich für die Übelkeit sein


WebReporter: Kootebruch
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Junge, Schwangerschaft, Immunsystem, Ekel, Fötus
Quelle: wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2014 23:03 Uhr von Kaseoner13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Polnische Biologen"? Ne, ist klar! Facepalm

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?