09.12.14 18:43 Uhr
 703
 

Bei Stromsperre müssen die Jobcenter ein Darlehen gewähren

Die Zahl der Haushalte ohne Strom steigt in Deutschland stetig an, Schulden beim Stromanbieter sind längst keine Seltenheit mehr.

Experten empfehlen Leistungsempfängern von Hartz IV einen Antrag beim Jobcenter zu stellen, um ein Darlehen für die offenen Schulden zu bekommen.

Kann der Schuldner nachweisen, dass z.B. keine Ratenzahlung vom Stromanbieter bewilligt wird und die Schulden nicht durch übermäßigen Gebrauch von Strom entstanden sind, müssen die Jobcenter eingreifen, um eine Notlage zu verhindern. Das Darlehen muss vom Hilfeempfänger getilgt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Jobcenter, Darlehen, Stromsperre
Quelle: gegen-hartz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz
Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2014 19:12 Uhr von hostmaster
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Und was empfehlen die "Experten" normalen Arbeitnehmern?
Wer greift dort ein?
Kommentar ansehen
09.12.2014 19:55 Uhr von Mankind3
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@TRAWA

Strom musst du mit den 384 Euro selbst begleichen, das gibts nicht obendrauf.
Kommentar ansehen
09.12.2014 21:59 Uhr von DarkBluesky
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Wer ist den Schuld an der Sperre????? DIe Agentur für Arbeit. Denken ???? komisch aber Wiedersprüche brauchen 4 Jahre, Recht gibt es nicht und immer werden Dinge gestrichen gegen jedes Recht. So kommt es zur Stromsperre oder anderen sogenannten Schiksalen, Nur Schuld ist die Arge...... Das kann ich beweisen.
Kommentar ansehen
09.12.2014 22:02 Uhr von asianlolihunter
 
+0 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.12.2014 22:11 Uhr von Mankind3
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@Trawa
Es heisst noch immer Hartz und nicht Harz...mit der Bildung kann es bei dir wohl nicht weit sein wenn ich mir deine Rechtschreibung so anschaue.

Und wieviel deiner Steuern bei den Arbeitslosen langen kannst du eh nicht sagen...kann auch sein, das deine Steuern bei den Diäten der Politikern landen.

Davon ab, wir sind nunmal ein Sozialstaat...finde dich damit ab, das du auch Arbeitslose mitfinanzierst durch deine Steuern. Wobei die dich mit Sicherheit weit weniger Kosten als die ganzen Milliarden die in die Banken gepumpt wurden, da da ja alles so alternativlos ist.

Aber wenn man hier auf Shortnews nicht gegen die Arbeitslosen hetzen kann ist man halt nicht glücklich.

Btw. ich hab arbeit, mir würde es trotzdem nie in den Sinn kommen, gegen Arbeitslose zu hetzen, denn es kann jeden treffen heutzutage.
Kommentar ansehen
10.12.2014 11:23 Uhr von Ruthle
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Na Ja...die Hartzer brauchen auch viel Strom, sitzen ja den ganzen Tag vor dem TV und zuhause rum...und man hat erst gelesen, dass sich seit 2000 der Strompreis verdoppelt hat...soviel können sie mit weniger Rauchen und Trinken doch nicht einsparen...
Kommentar ansehen
10.12.2014 11:28 Uhr von Prachtmops
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
haha.. müssen die ein darlehn gewähren?
das erzähl mal den amt hier im ort.
vor 4 jahren wurde mir der strom abgeklemmt wegen ner hohen jahresabrechnung.
ich zum amt und was sagten die mir? "Wir sind doch keine Bank".

Stell dafür mal nen Widerspruch... in der zeit haste kein strom und die lassen sich wochen zeit mit der bearbeitung.

zum glück ist die zeit vorbei wo man auf die pfeifen angewiesen war.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?