09.12.14 13:33 Uhr
 184
 

Schweden: Verdächtige Gepäckstücke lösen Bombenalarm aus: Auch Drohung gegen Flugzeug

Wegen einer Bombendrohung musste der Flughafen von Stockholm "Arlanda" am Dienstag evakuiert werden. Mehrere verdächtige Gepäckstücke lösten den Bombenalarm aus. Seit halb elf am Dienstagvormittag begann die Evakuierung des Terminals 5, die bisher noch nicht abgeschlossen ist.

Schwedische Medien berichteten, das sich die Drohung gegen eine Passagiermaschine richte. Es wurde eine Person bereits festgenommen, teilte die Polizei mit. Der Flugbetrieb verzeichnet Verspätungen im unbekannten Ausmaß. Unklar ist derzeit, wie viele Passagiere von der Bombendrohung betroffen sind.

Ein Polizeisprecher sagte: "Wir haben die Drohung gegen 8:50 Uhr heute Morgen erhalten und haben sofort Maßnahmen ergriffen." Auf dem Weg zum Flughafen sollen Experten für Bombenentschärfungen sein.


WebReporter: darny
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Drohung, Verdächtige, Bombenalarm
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2014 13:50 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Wir haben die Drohung gegen 8:50 Uhr heute Morgen erhalten...

..und um 13.33 Uhr hatte diese "News" es dann auch auf SN geschafft. Aber die MSM waren ja alle auch nicht schneller, und somit...

Schon seltsam, wenn man bedenkt, das sonst jeder Fliegenfurz als Anlass zur Angstmache genommen wird.
Und das man doch vor Tagen erst groß davor gewarnt hatte, das irgendwer, "AlQuaida" oder der sogenannte IS, man kommt ja schon ganz durcheinander, Anschläge auf grosse europäische Flughäfen geplant hätten.

Ganz ehrlich, man kann immer und immer wieder warnen, glaubhafter wirds dadurch nicht. Und dann muss "man" halt etwas geschehen lassen, oder "kurz vorher vereiteln", um die ganze Story zu untermalen, mit einem Anstrich von "Wahrheit".

Ich dachte bei der ersten Warnung an False Flag, und heute Morgen wieder. Wann kann man Europäer an Flughäfen am besten verschrecken. Genau, zur Weihnachtszeit. Zugegeben, wäre natürlich tatsächlich für Glaubensterroristen auch passend, diese Zeit.

Aber eher muss man ja heute leider davon ausgehen, das man von den "eigenen Leuten" ge"Wag the Dog"ged wird, als das ein Terrorist mit Sprengstoff an Bord eines Flugzeuges kommt, wo doch angeblich alles so überwacht ist, nur zu unsere Sicherheit natürlich nur...

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?