09.12.14 11:19 Uhr
 145
 

Paris: Wegen Luftverschmutzung sollen Autos aus Innenstadt verschwinden

In Paris wird die Luft zunehmend schlechter, weshalb die Bürgermeisterin Autos aus der Innenstadt verbannen will.

Anne Hidalgo hofft damit, sowohl die Luftverschmutzung als auch die permanenten Staus zu reduzieren.

Laut dem Plan der Sozialistin sollen dann nur noch Fahrräder, Busse und Taxis, Autos von Anwohnern, Lieferanten und Notärzte in den innerstädtischen vier Bezirken erlaubt sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Paris, Innenstadt, Luftverschmutzung
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser
Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2014 11:45 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Als wenn der ´Rest´ an Autos nicht auch schon reichen würde für Smog.
Und wie in Deutschland denkt dort keine Sau an die Hausfeueranlagen die Feinstaub raushauen dass es grad so schön ist.
Kommentar ansehen
09.12.2014 12:02 Uhr von Il_Ducatista
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so richtig Qual erzeugt man nur damit, dass man auf Autos einhaut
Kommentar ansehen
09.12.2014 12:37 Uhr von quade34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hat die bei den deutschen Grünen abgeschrieben?
Kommentar ansehen
09.12.2014 13:52 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quade,
klär mich mal auf- in welcher deutschen Stadt gibt es ein vergleichbares System?
Ich wüßte da jetzt keine...
Kommentar ansehen
09.12.2014 22:02 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt kein vergleichbares System, aber übertriebene Forderungen der Grünen in Berlin, die gesammte Innenstadt lahm zu legen, durch Tempo 30 und anderer Massnahmen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?