09.12.14 11:05 Uhr
 926
 

USA: Polizei erschießt Messerstecher in Synagoge

Am heutigen Dienstagmorgen stach ein Mann mit einem Messer auf einen Besucher einer Synagoge im Stadtteil Brooklyn ein. Kurz darauf stürzte der Mann sich auf einen Polizisten und wollte ihn ebenfalls angreifen.

Die Polizei hatte den Mann noch aufgefordert, die Waffe fallen zu lassen. Dieser gehorchte aber nicht. Daraufhin schoss ein Polizist ihn in den Oberkörper und der Messerstecher verstarb.

Das Opfer des Mannes wird derzeit wegen den Stichverletzungen im Krankenhaus behandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Polizei, Messerstecher, Synagoge
Quelle: edition.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2014 11:41 Uhr von CrazyWolf1981
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Und wo soll man dann allein in Berlin die ganzen Leichen entsorgen? Find ich aber gut, in so einem Fall zu schießen. Wenn es so eindeutig ist, kann auch dem Polizisten keiner einen Vorwurf machen. Bei uns wäre das anders.
Kommentar ansehen
09.12.2014 12:51 Uhr von Patreo
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
GERÄCHTIGKEIT? SOLL DAS EIN NEOLOGISMUS SEIN?
Kommentar ansehen
09.12.2014 15:29 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@robinlob - paradox? Ich würde das eher paranoid nennen.

@Kritikglobalisierer - extra für Dich als intelligenten Hetzer:

- der Täter war ein Obdachloser
- das Opfer ein jüdischer Student


So - und nun schön ab wieder in Deinen Keller und die nächste News zum hetzen suchen.

Man fragt sich manchmal wirklich was für Intelligenzbestien es bei SN gibt.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
09.12.2014 17:14 Uhr von langweiler48
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Kritikgobalisierer ......

Der Braunauer hat aber noch rechtzeitig erkannt, dass er den falschen Beruf hatte. So wie auch Leber und Blüm.
Kommentar ansehen
09.12.2014 19:19 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer - bei Unterpreviligierten hattest Du bestimmt gerade eine Selbsterkenntnis. Nur weil es sein könnte muss es in Deinen Augen so sein?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?