09.12.14 10:42 Uhr
 751
 

Scientology auf der Suche nach Mitgliedern

Mit einem speziellen Angebot versucht die Scientology-Sekte abgelaufene Mitgliedschaften neu wiederherzustellen.

"Wir wollen Dich zurück" ist groß in einer internen Werbung der Internationalen Vereinigung von Scientologen (IAS) zu lesen.

Als Anhänger hat man bei diesem Angebot nur bis zum 31. Dezember 2014 Zeit und wird mit einer kostenlosen Mitgliedschaft für die ersten sechs Monate belohnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Suche, Scientology, zurück, Mitgliedschaft
Quelle: mikerindersblog.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2014 10:51 Uhr von onkelmihe
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Da kommen die Leute wohl langsam zur Einsicht und Miscavige, der gewalttätige kranke Sack, steht hoffentlich bald alleine da!!
Kommentar ansehen
09.12.2014 11:05 Uhr von Sir.Locke
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.12.2014 11:06 Uhr von VerSus85
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Immerhin bekommt man einen 1 Milliarden jahre Arbeitsvertrag und darf den größtenteil seines Einkommens den Spacken abgeben. Also wer da Nein sagt ist selber schuld!
Kommentar ansehen
09.12.2014 11:23 Uhr von LRH
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Sir Locke ... Es ist insofern interessant, da Scientology behauptet, die am schnellsten wachsende Religion *hust* zu sein. Expansion um den Faktor 47, usw.

Wie passt das nun mit dieser versuchten Rückholaktion zusammen, angesichts der Behauptung von totaler Expansion?

Für den gesunden, kritischen Menschenverstand widerspricht sich das doch, oder?

[ nachträglich editiert von LRH ]
Kommentar ansehen
09.12.2014 12:19 Uhr von Sir.Locke
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.12.2014 13:01 Uhr von HamburgerJung200
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Froh Locke.....eigentlich verstehe ich gar nicht was Du möchtest? Was willst Du denn genau sagen. Das hier immer wieder News über Scientology gepostet werden? Na und !

Und wen interessiert ob andere Religionen oder unternehmen etc auch Rückholaktionen haben? Hier geht es um Scientology.
Und wenn es andere Religionen auch tun, mit falschen Zahlen arbeiten und es so interessant für dich ist, dann mach doch deine eigenen Artikel darüber und schreib was Du willst.

Und das ist falsch schreibst Du? Bist du vom Ordnungsamt ?

Wie gesagt mach deine eigenen Artikel, stelle dort alles richtig, schreibe über Scientology im vergleich zu anderen Religionen, schaffe dort in deinem Artikel Ordnung und schreibe nur tolle Sachen.
Kommentar ansehen
09.12.2014 21:03 Uhr von Kostello
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Blödsinn! Die wollen nur die Leute in ihre Höhle locken, damit sie es denen dort besorgen können. Wenn jemand das überlebt hat, dann wird er hoffentlich den Fehler kein zweites Mal machen.
Kommentar ansehen
09.12.2014 21:08 Uhr von JonnyBlue
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ja und. Wo ist das Problem. Kann immer noch jeder selber entscheiden ob er es macht oder auch nicht.
Kommentar ansehen
09.12.2014 21:25 Uhr von LuisedieErste
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
man könnte den evenuellen neuen Mitgliedern ja noch eine Kopie der HBO Doku anbieten (wird voraussichtlich am 25.01.2015 gesendet), wird deren Entscheidung positiv beeinflussen...;-)

dazu noch ein Miniatur- Gratis-Plastik-Staubfänger im "Duggan-Design", für 40 Millionen gibt es den auch in richtig gross

und vielleicht noch ein Abo: die aktuelle 117. Ausgabe von allen Blubbard Schriften im 3 Milliarden Jahre Liefervertrag für nur -und das ist ein Sonderangebot für neue Mitglieder inklusive Zustellung- 1300 Dollar pro Monat

eventuelle Kündigungen bitte per Einschreiben und Raumschiffzustellung sind an den Chef des Planeten Xenu zu richten...;-)


;-)
Kommentar ansehen
10.12.2014 08:06 Uhr von HamburgerJung200
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
In dem Artikel steht etwas von "FREE 6 month membership" dabei sollte man wissen, daß in der Organisation es dieses Wort FREE (Frei) nicht gibt. Das ist schon die offensichtliche Lüge die man erkennen kann.

Alles was Du in der Organisation FREI bekommst, wirst Du später 1000fach zurück zahlen. Manchmal mit Geld, manchmal mit deiner Freiheit, manchmal mit deiner Seele und manchmal sogar mit deinem Leben.
Kommentar ansehen
10.12.2014 18:51 Uhr von pandaremint
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Bist halt ein guter Hamburger Jung.
So wie Hans Albers, geradeheraus.Straight. Ich habe Respekt vor Ihnen.
Nur noch eins zu der HBO-Doku.Ich nehme an daß das ein riesen Reinfall wird, es ruhen zuviele Hoffnungen darauf. Die letzten 50Jahre Scientology-Verfolgung und Verleumdung haben nichts gebracht, heute redet man aktuell über die großen Häuser und Immobilienbesitztümer von Scientology, und ob die gut besucht sind oder nicht.
Das ist zum Scheitern verurteilt, so kommt man mit Kritik nicht weiter.Es fehlt wieder mal an Substanz.
Kommentar ansehen
11.12.2014 11:47 Uhr von mammamia
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Und? wirklich heisse News!!....wieviele Vereine gibt es denn die abgelaufene Mitgliedschaften erneuern wollen? Wohl nur bei Scientology kommt dies in die Short News.
Gratuliere: die müssen wirklich wichtig sein!
Kommentar ansehen
18.12.2014 13:34 Uhr von Freedom668
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Unfug. Die International Association of Scientologists (IAS) und die Scientology-Mitgliedschaft in einer Kirche sind in der Regel zwei verschiedene Paar Schuhe. Kostenlose 6-monatige Mitgliedschaften gibt es bei der IAS auch nur ein einziges Mal, nämlich für die ersten 6 Monate.
Auf der Suche nach Kontroversen scheint Mike Rinder demnach irgendwie die Luft auszugehen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?